Ideenwettbewerb „Werkstatt der Kulturen“ 2018

Pressemitteilung vom 08.02.2018

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa beabsichtigt einen Austausch über neue Ideen und alternative Konzepte anzuregen, um die „Werkstatt der Kulturen“ weiterzuentwickeln und ggf. an die aktuellen Bedürfnisse anzupassen.

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa ruft Interessenten auf, ausgehend von einem künstlerischen Programm eine Idee für den Ort zu entwickeln. Wichtige Schwerpunkte sind die Themen Exil, Flucht und Migration.

Das Konzept soll verdeutlichen, mit welchen Beteiligten und stadtweiten Netzwerken, Kunstszenen und Künstlerinnen und Künstlern kooperiert wird. Es muss deutlich werden, wie das Haus im Bezirk und darüber hinaus verortet wird Das Konzept soll theoretisch fundiert sein, aber auch praktische Anwendungsmöglichkeiten vorschlagen.
Ein Expertengremium beurteilt die eingereichten Ideen und wählt die drei Besten aus. Für die beste Idee wird ein Preis i.H.v. 15.000 € ausgelobt, die zweite Idee erhält einen Preis i.H.v. 10.000 € und die dritte Idee wird mit einem Preis i.H.v. 5.000 € ausgezeichnet.

Der Ideenwettbewerb wird zwei Auswahlphasen beinhalten. Das Expertengremium wird nach Antragsprüfung eine Vorauswahl treffen. Anschließend werden die vorausgewählten Kandidaten zu einer öffentlichen Konzeptvorstellung und Diskussion mit dem Expertengremium eingeladen. Auf Grundlage dessen entscheidet sich das Expertengremium für die drei besten Ideen.

„Wir ermöglichen mit dem Ideenwettbewerb die inhaltliche, konzeptionelle und partizipative Auseinandersetzung mit dem Konzept der Werkstatt der Kulturen und erwarten spannende Alternativen.“, sagt der Senator für Kultur und Europa Dr. Klaus Lederer.

Die genauen Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungsvoraussetzungen können dem Informationsblatt entnommen werden:
http://www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/interkulturelle-projekte/artikel.673007.php

Bewerbungsschluss für den Ideenwettbewerb ist der 27. März 2018 um 18:00 Uhr.

Anträge sowie alle Anlagen sind elektronisch einzureichen. Eine zusätzliche postalische Zusendung von Bewerbungsunterlagen ist nicht möglich.
Link zum Online-Formular: https://fms.verwalt-berlin.de/egokuef/egokuefservice/main?fb=4&pr=4.2