Neue Villa Aurora-Stipendien für Berliner Künstlerinnen und Künstler

Pressemitteilung vom 24.01.2017

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und die Künstlerresidenz Villa Aurora in Los Angeles starten im Jahr 2017 anlässlich des 50jähigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Los Angeles ein neues Stipendienprogramm für Berliner Bildende Künstlerinnen und Künstler.

„Für Berlin ist dieses neue Stipendium in der renommierten Villa Aurora, zu dem im kommenden Jahr ein zweites hinzukommen wird, ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der guten partnerschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Städten“, sagt Kultursenator Dr. Klaus Lederer.

Die neue Kooperation mit der Villa Aurora lässt Berliner Künstlerinnen und Künstler vom umfangreichen Partnernetzwerk und dem Programm der Villa Aurora in Los Angeles profitieren. Für jeweils drei Monate werden die beiden Künstlerinnen oder Künstler in der ehemaligen Exilunterkunft des Schriftstellers Lion Feuchtwanger und seiner Frau Marta in Berlins Partnerstadt Los Angeles leben und arbeiten.

Als erster Stipendiat wurde der hauptsächlich im Bereich Fotografie und Videokunst aktive Künstler Niklas Goldbach von einer fünfköpfigen Jury für das Stipendium im Jahr 2017 ausgewählt.

Kultursenator Dr. Klaus Lederer gratuliert dem Künstler und wünscht ihm für sein Vorhaben in LA viel Erfolg.