Online-Bewerbung für die Auslandsstipendien der Bundesrepublik Deutschland 2018/2019 möglich

Pressemitteilung vom 27.12.2016

Der Bund und die Länder gewähren – vorbehaltlich verfügbarer Haushaltsmittel – in 2018/2019 Stipendien in den Bereichen Architektur/ Landschaftsarchitektur, Bildende Kunst, Musik (Komposition) und Literatur für Auslandsaufenthalte in:

Deutsche Akademie Rom Villa Massimo – 1 Jahr
Deutsche Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano – 3 Monate
Deutsches Studienzentrum Venedig – 3 Monate
Cité Internationale des Arts Paris (keine Literaturstipendien) – 6 Monate

Gefördert werden herausragende professionelle Künstlerinnen und Künstler, die die deutsche Staatsangehörigkeit (mit Hauptwohnsitz und Schaffensmittelpunkt in Deutschland) oder zum Zeitpunkt der Bewerbung seit mindestens fünf Jahren den ersten Wohnsitz sowie Lebens- und Schaffensmittelpunkt in Deutschland haben und Berufserfolge vorweisen können.

Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler bei der für Kunstförderung zuständigen Kulturbehörde des Landes, in dem sie den 1. Wohnsitz haben, jeweils für einen Studienaufenthalt im Folgejahr.

Die Antragstellung über die Berliner Kulturverwaltung ist nur für Bewerberinnen und Bewerber möglich, die in Berlin leben und arbeiten. Studierende sind von einer Förderung ausgeschlossen.

Das elektronische Antragsformular und alle Anlagen können online an die Berliner Kulturverwaltung abgesendet werden. Der Link zum Online-Formular sowie das Informationsblatt zur Ausschreibung können im Internet unter

https://www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/internationaler-kulturaustausch/artikel.82025.php

aufgerufen werden.

Die auf der Anlage zum Antrag – je nach künstlerischer Sparte – genannten zugelassenen Unterlagen und Materialbögen können weiterhin analog eingereicht werden.

Ansprechpartnerin für Fragen ist Christine Krause, Tel. 90228-745, E-Mail: christine.krause@kultur.berlin.de
Bewerbungsschluss ist der 16. Januar 2017 um 18 Uhr.