Staatssekretärin für Justiz verabschiedet sich in den Ruhestand

Pressemitteilung vom 27.01.2020

Berlins Staatssekretärin für Justiz, Martina Gerlach, hat in diesem Jahr die Pensionsgrenze erreicht. Auf eigenen Wunsch wird sie zum 1. August 2019 in den Ruhestand versetzt. Martina Gerlach ist seit 19. Dezember 2016 Staatssekretärin für Justiz. Zuvor war sie Präsidentin des Amtsgerichts Pankow/Weißensee.

Justizsenator Dr. Dirk Behrendt dankt Martina Gerlach für ihren Einsatz und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Sie hat sich um die Organisation der Gerichte und insbesondere die Modernisierung der Justiz-IT verdient gemacht. Mit ihr geht eine der erfahrensten Juristinnen der Hauptstadtjustiz in den Ruhestand.

Im Juli wird der Justizsenator dem Senat vorschlagen, Dr. Daniela Brückner zur neuen Staatssekretärin für Justiz zu ernennen. Dr. Daniela Brückner ist derzeit Vizepräsidentin des Amtsgerichts Lichtenberg. Sie wurde 1963 in Wesel/Niederrhein geboren und trat 1994 in den Richterdienst der ordentlichen Gerichtsbarkeit des Landes Berlin ein.

Martina Gerlach - Staatssekretärin für Justiz bis 31. Juli 2019

JPG-Dokument

Dr. Daniela Brückner - Staatssekretärin für Justiz ab 1. August 2019

JPG-Dokument (52.0 kB) Dokument: Hoffotografen