Zentrale Anlaufstelle für Betroffene von Terroranschlägen und Großschadensereignissen und deren Angehörige

Hände Puzzelteile Tisch
Bild: ridofranz / Depositphotos.com

Der Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz am 19. Dezember 2016 hat diese Stadt verändert. Die Ereignisse haben dazu geführt, dass das Land Berlin die Sicht und die Bedürfnisse der Betroffenen zukünftig stärker in den Blick nehmen möchte.

Dafür hat die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung im Juli 2018 die Berliner Zentrale Anlaufstelle für Betroffene von Terroranschlägen und Großschadensereignissen und deren Angehörige eingerichtet und ein Team von Mitarbeitenden mit verschiedenen Professionen zusammengestellt.

Die Berliner Zentrale Anlaufstelle ist Ansprechpartnerin für alle Betroffenen von Terroranschlägen oder Großschadensereignissen in Berlin und für Berlinerinnen und Berliner, die im Ausland von einem Terroranschlag oder einem Großschadensereignis betroffen wurden.

Die Bezeichnung Betroffene schließt alle Überlebenden, Angehörigen, Vermissenden, Hinterbliebenen, Zeugen und Zeuginnen, Helfer und Helferinnen ein.

Wir von der Berliner Zentralen Anlaufstelle gehen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und individuellen Bedarfe der Berliner Betroffenen ein. Wir koordinieren und vermitteln geeignete Hilfs- und Beratungsangebote.

Zögern Sie nicht, uns mit Ihrem Anliegen zu kontaktieren.