Direkt zum Inhalt der Seite springen

Betrug mit Pferdefleisch - drei bestätigte Fälle in Berlin

Pressemitteilung Nr. 12/2013 vom 25.02.2013


Das Landeslabor Berlin Brandenburg hat bei drei Proben Pferdefleisch festgestellt.
Bei einem Produkt handelt es sich um tief gefrorenes Steak eines Discounters. Der Händler hat die Ware bereits vor einigen Tagen aus dem Verkehr gezogen.

Bei den anderen beiden Proben handelt es sich um Döner vom Drehspieß aus zwei verschiedenen Gaststätten in Berlin. In beiden Proben wurde Pferdefleisch nachgewiesen.
Die Lebensmittelüberwachung des zuständigen Bezirks ist bereits informiert und wird die weiteren notwendigen Schritte einleiten. Dazu gehört, dass die Mitarbeiter sicher stellen, dass kein weiteres Fleisch aus der gleichen Lieferung verkauft wird.
Außerdem werden anhand der Lieferlisten die Liefer- und Produktionswege zurück verfolgt, um festzustellen, wie das Pferdefleisch in den Döner gelangen konnte.
Sollte der Hersteller außerhalb Berlins sitzen, werden die dort zuständigen Behörden informiert.

Insgesamt hat das Landeslabor Berlin Brandenburg mittlerweile mehr als 100 Proben aus Berlin vorliegen, davon sind mehr als 2/3 untersucht.
Einen Überblick, welche Unternehmen mittlerweile Produkte zurückgerufen haben, finden Sie unter: www.pferdefleisch-rueckrufe.de

Herzliche Grüße
Claudia Engfeld


« Übersicht über die Pressemitteilungen

Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz

Pressesprecherin
Claudia Engfeld

Tel.: (030) 9013-3633