Direkt zum Inhalt der Seite springen

Betrug mit Pferdefleisch: Drei Verdachtsfälle in Berlin

Pressemitteilung Nr. 11/2013 vom 21.02.2013


Das Landeslabor Berlin Brandenburg hat bei seinen Untersuchungen von Fleischprodukten aus Berlin bei drei Proben verdächtige Testergebnisse festgestellt. Bei allen drei Proben wurden demnach Spuren von Pferdefleisch entdeckt. Eine B-Probe muss jetzt zeigen, ob sich der positive Verdacht bestätigt oder nicht. Ein endgültiges Ergebnis wird frühestens am Freitag Nachmittag vorliegen.
"Wir müssen abwarten, was die B-Probe sagt. Bislang handelt es sich lediglich um Verdachtsfälle. Aber es entspricht leider unseren Befürchtungen, dass auch wir in Berlin von diesem Betrug nicht verschont bleiben", sagt dazu Verbraucherschutzsenator Thomas Heilmann.
Im Landeslabor sind bislang allein aus Berlin 91 Proben eingegangen.


Herzliche Grüße

Claudia Engfeld
(030) 9013-3633


« Übersicht über die Pressemitteilungen

Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz

Pressesprecherin
Claudia Engfeld

Tel.: (030) 9013-3633