Direkt zum Inhalt der Seite springen

Internationale Grüne Woche: 6000 Trüffel, 110 Gläser Senf und 600 Liter Eis

Pressemitteilung Nr. 5/2013 vom 25.01.2013


„Wenn sich bislang mehr als 300.000 Menschen die Halle des Landes Berlin angesehen ha-ben, dann darf man das wohl getrost einen großen Erfolg nennen – und dabei ist die Messe ja noch nicht einmal zu Ende“, so die vorläufige Bilanz von Berlins Justiz– und Verbraucherschutzsenator Thomas Heilmann.

Insgesamt 21 Aussteller aus Berlin haben sich in diesem Jahr in Halle 22 präsentiert, mehr als in den vergangenen Jahren. Ihre vorläufige Bilanz: Der Confiserie-Spezialist Sawade hat 6.000 Trüffel verkauft, der Eishersteller Florida trotz des kalten Wetters 600 Liter Eis und der Süßwarenhersteller Aseli 50.000 Schaummäuse - um nur einige Zahlen zu nennen.

Dementsprechend zufrieden sind die Aussteller in der Berliner Halle:
„Wir sind mit unserem Bier Berliner Bären Bräu erst seit Sommer 2012 auf dem Markt. Eine bessere Gelegenheit als die Grüne Woche, um in kurzer Zeit sehr viele Menschen zu erreichen, gibt es quasi nicht“, bestätigt Markus Grüsser vom Unternehmen GetränkeZukunft.

Das Unternehmen "Berliner Senfmanufaktur" ist zum zweiten Mal in der Berlin-Halle dabei: 110 Gläser Senf haben sie zum Verkosten für das Publikum verbraucht.
"Der Einsatz hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich habe in der vergangenen Woche zwei neue Großkunden gewonnen und fahre mit gut gefüllten Auftragsbüchern nach Hause“, sagt dazu Bilgec Serdaroglu von der Berliner Senfmanufaktur.

Die Innungen des Berliner Bäcker-, Konditor- und Fleischerhandwerks haben für ihren gemeinsamen Auftritt bei der IWG eigens ein Gericht kreiert: „Heißer Hund“: Würstchen mit Marzipan-Note im Weizenkeimbrötchen. Rund 800 Mal ging die ungewöhnliche Kreation über den Tresen.
„Wir wollten damit zeigen, dass wir drei Nahrungshandwerke gemeinsam für Qualität in der Handwerkskunst stehen und das ist uns mit dem gemeinsamen Stand auch wirklich gelungen“, so Hans-Joachim Blauert von der Bäcker-Innung Berlin.

Auch die Handelskette Kaiser´s Tengelmann GmbH ist zufrieden:
„Die hunderttausende Besucher sind wie Magnete für uns, die das Berliner Flair weiter an uns abgegeben und frischen Wind an unseren Stand bringen. Wir freuen uns, ein Teil der Berliner Halle zu sein und die Energie der tausenden Besucher in unserem Unternehmen zu verwandeln und in Zukunft für unsere Kunden weiterzutragen“, sagt Stefanie Grelak, Kaiser`s Tengelmann GmbH.

„Die Internationale Grüne Woche ist praktische Wirtschaftsförderung und Tourismusmagnet in einem“, so Senator Heilmann. „Die von der Messe gestaltete Halle für Berlin ist ein weiterer Schritt nach vorne. Wir haben jetzt schon Anfragen für die Grüne Woche 2014. In den nächsten Wochen werden wir uns mit der Messe und den Ausstellern zusammen setzen, um zu sehen, was wir im kommenden Jahr noch besser machen können.“

Die Internationale Grüne Woche geht noch bis Sonntag, 27. Januar. Die vollständige Liste der Berliner Aussteller finden Sie hier. Weitere Informationen zur IWG finden Sie unter www.gruenewoche.de(Externer Link) oder unter www.berlin.de/sen/verbraucherschutz/landwirtschaft/gruene-woche/index.html


Herzliche Grüße
Claudia Engfeld
030 9013 36 33


« Übersicht über die Pressemitteilungen

Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz

Pressesprecherin
Claudia Engfeld

Tel.: (030) 9013-3633