#Coronavirus #Covid19

Das Internetangebot informiert aktuell und umfassend über alle Maßnahmen, Anlaufstellen und Zuständigkeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Inhaltsspalte

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) verfolgt ausschließlich mildtätige und gemeinnützige Zwecke. Die JUH ist ein Dachverband des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und freiwillige Hilfsgemeinschaft im Sinne des Genfer Abkommens.
Die JUH arbeitet satzungsgemäß auf folgenden Gebieten:

  • Erste-Hilfe-Ausbildung
  • Sanitätsdienst
  • Rettungsdienst
  • Krankentransport
  • Katastrophenschutz im In- und Ausland
  • Soziale Dienste
  • Jugendarbeit

Die wesentliche Aufgabe des Katastrophenschutzes ist die Versorgung der Bevölkerung bei sogenannten Großschadensereignissen (Flugzeugunglück, Brandkatastrophe oder Verkehrsunfall mit einer großen Anzahl von verletzten Personen). Er greift dort ein, wo die Mittel der örtlichen Rettungskette nicht mehr ausreichen und stellt so eine sinnvolle Ergänzung dar.

Hinzu kommen die Aufgaben im Rahmen der Betreuung, das heißt die Versorgung, Registrierung und Unterbringung von evakuierten Menschen. Zusammen mit den anderen Hilfsorganisationen und Katastrophenschutzeinheiten trägt auch die JUH durch ihre Mitarbeit zu einer Versorgung der Bevölkerung bei. Die JUH Berlin hält eine Vielzahl von Einheiten im Sanitätsdienst und Betreuungsdienst des Katastrophenschutz-Dienstes des landes Berlin vor.