Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr erhalten nach Einsatz in Hamburg drei Tage Sonderurlaub

Pressemitteilung vom 17.07.2017

Anlässlich des G20-Treffens in Hamburg waren 81 Feuerwehrleute aus Berlin im Einsatz. Diese erhalten, ebenso wie ihre Kolleginnen und Kollegen von der Polizei, drei Tage Sonderurlaub. Dies hat Innensenator Andreas Geisel gestern beim Tag der offenen Tür der Berliner Feuerwehr in Charlottenburg verkündet.

Andreas Geisel dankt mit dem Sonderurlaub der Berliner Feuerwehr herzlich für ihren Einsatz. „Unsere Einsatzkräfte mussten die Hamburger Feuerwehr unter teilweise widrigen Umständen unterstützen. In einer solchen Ausnahmesituation die Sicherheit der Gipfelteilnehmenden zu gewährleisten, war eine Gemeinschaftsleistung aller eingesetzten Kräfte.“

Die Feuerwehr sei dort ebenso wie die Polizei über die Maßen beansprucht gewesen, so Geisel. „Der gewährte Sonderurlaub ist ein Zeichen der Wertschätzung und des Dankes.“

In diesem Zusammenhang möchte Innensenator Andreas Geisel der Berliner Feuerwehr auch für die gute Organisation und professionelle Durchführung beim Tag der offenen Tür am Sonntag danken. Tausende Besucherinnen und Besucher waren zum Erlebnistag gekommen.