„Wer an 365 Tagen im Jahr für uns da ist, verdient unseren Dank und Anerkennung“

Pressemitteilung vom 17.03.2017

Berlins Innensenator Andreas Geisel sagte zum Start der Polizei-Imagekampagne „Da für Dich“:

„Polizistinnen und Polizisten arbeiten jeden Tag und jede Nacht an 365 Tagen im Jahr, damit wir alle sicher in dieser Stadt leben können. Das verdient unsere volle Anerkennung – ohne Wenn und Aber. Was wir alle als so selbstverständlich ansehen – das friedliche und sichere Zusammenleben – ist das Ergebnis harter Arbeit. Mit der Kampagne soll auch gezeigt werden: Die Polizei ist da für uns alle. Und wir sind da für die Polizei.

Im aktuellen Präventions- und Sicherheitspaket haben wir die Anschaffungen von neuen Waffen und Schutzwesten vorgezogen, wir verbessern schrittweise die Ausstattung der Berliner Polizei. Ich unterstütze zudem die Strafschärfung bei Übergriffen gegen Einsatzkräfte.

Der Polizeiberuf ist ein anspruchsvoller, abwechslungsreicher und interessanter Beruf. In den letzten Jahren sind die Einstellungszahlen deutlich gestiegen: Im Polizeivollzug von 16.160 Stellen (Stand 2011) auf 16.781 Stellen (Stand 2017). In den kommenden Jahren sind im Polizeivollzugsdienst pro Jahr 1.224 Einstellungen geplant, davon 600 im gehobenen Dienst und 624 im mittleren Dienst. Das ist eine gute Entwicklung.
Der Polizei-Beruf braucht auch Nachwuchs. Das ist nicht immer ganz einfach: demografischer Wandel, stagnierende Schulabgängerzahlen sowie die Konkurrenzsituation auf dem Arbeitsmarkt haben auch Auswirkungen auf die Zahl der BewerberInnen. Auch dafür soll die Kampagne dienen: Werben für den Beruf und die Chancen, die er bietet.

Meine Unterstützung haben sie: Ich möchte eine moderne, gut ausgestattete, engagierte Großstadtpolizei, die angemessen bezahlt wird. Deswegen werden wir schrittweise in den kommenden Jahren den Lohn auf den Bundesdurchschnitt anheben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen eines wissen und im Alltag auch spüren: Berlin steht zu ihnen. Ihre Arbeit ist wichtig für Stadt. Dafür gebührt Ihnen Dank, Respekt und Anerkennung.“