Betriebliches Gesundheitsmanagement

Sportarten
Bild: Marius Graf - Fotolia.com

Betriebliches Gesundheitsmanagement - Was ist das?

Das Wort Gesundheit definiert sich nicht allein durch die Abwesenheit von Krankheit. Entscheidend ist das Zusammenspiel zwischen körperlichem, geistig-seelischem und sozialem Wohlbefinden. Ist dieses im Einklang können nicht nur die Anforderungen einer sich ständig wandelnden Arbeitswelt bewältigt, sondern auch die eigenen Bedürfnisse und gesellschaftlichen Ansprüche befriedigt werden.
Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist Bestandteil der in der Berliner Verwaltung praktizierten Verwaltungsmodernisierung und Teil des Personalmanagements.

Ziel des Betrieblichen Gesundheitsmanagements ist es die Beschäftigungsfähigkeit (Employability) der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten und zu erhöhen. Das Betriebliche Gesunheitsmanagement wird dezentral in den einzelnen Dienststellen umgesetzt.

Was macht die Zentrale Stelle Gesundheitsmanagement?

Es ist die Aufgabe der Zentralen Stelle für Gesundheitsmanagement eine einheitliche Umsetzung des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Land Berlin sicher zu stellen. Sie stellt verschiedene Instrumente zur Verfügung, welche die Dienststellen bei ihre Arbeit unterstützen gesundheitsgerechte und persönlichkeitsförderliche Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Arbeitsgrundlage dafür ist die Dienstvereinbarung über das Betriebliche Gesundheitsmanagement in der Berliner Verwaltung (DV Gesundheit) vom 12. November 2007.

Dienstvereinbarung über das Betriebliche Gesundheitsmanagement in der Berliner Verwaltung (DV Gesundheit)

PDF-Dokument (119.8 kB)