Angelegenheiten der Europäischen Union

Europa-Banner
Bild: mirpic – Fotolia.com

Der Bereich Angelegenheiten der Europäischen Union der Senatsverwaltung für Inneres und Sport begleitet den Prozess der europäischen Integration auf rechtlicher und politischer Ebene. Er ist zuständig für europapolitische und –rechtliche Fragestellungen mit Bezug zu den Tätigkeitsfeldern der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, das heißt insbesondere in den sicherheitssensiblen Bereichen wie polizeiliche Zusammenarbeit, Katastrophenschutz, Datenschutz, Asyl- und Migration, aber auch in Feldern wie Glückspielwesen oder Sportpolitik.
Dabei werden in erster Linie Querschnitts- und Koordinierungsaufgaben wahrgenommen. Die Arbeitseinheit beteiligt sich innerhalb des Hauses an der Meinungsbildung und Entscheidungsfindung zu europäischen Fragen und leistet mit Blick auf eine schnelle und abgestimmte Position unter den Bundesländern einen steuernden Beitrag.

Europakompetenz der Verwaltung

Die gesamtstädtische Strategie des Berliner Senats zur Steigerung der Europafähigkeit der Berliner Verwaltung wird auch im Ressort Inneres und Sport umgesetzt. So führt der Bereich Europäische Angelegenheiten regelmäßig hausinterne Veranstaltungen zu relevanten EU-Themen durch, sei es zu aktuellen europäischen Entwicklungen, zu Aufbau und Struktur der Europäischen Union oder zu speziellen Fachthemen mit Bezug zum Zuständigkeitsbereich des Hauses. Ferner initiierte der Bereich allen Beschäftigten offen stehende hausinterne Sprachfortbildungen in Englisch und Französisch.

Ausführliche Informationen zu den europapolitischen Schwerpunkten und Aktivitäten der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, sind im aktuellen Berliner Europabericht einsehbar.