Investieren Sie in Ihre Zukunft – nehmen Sie Bildungsurlaub!

Pressemitteilung vom 04.09.2019

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Gemeinsam mit der Berliner Landeszentrale für politische Bildung hat die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales die Kampagne „Zeit für Bildung“ gestartet, mit der das Recht auf Bildungsurlaub bekannter gemacht und die allgemeine Akzeptanz dieses Angebots vergrößert werden soll. Die Kampagne wird zunächst vom 1. September bis zum 1. Oktober 2019 im Stadtraum sichtbar sein, beispielsweise in U- und S-Bahnen, Trams, S- und Regionalbahnhöfen sowie auf Citylight Postern. Zeitgleich werden insgesamt 60.000 Postkarten in Umlauf gebracht und an insgesamt 150 Standorten Faltblätter mit den wichtigsten Informationen rund um den Bildungsurlaub ausgelegt. Diese Kampagne wird im laufenden Jahr mit jeweils rund 20.000 Euro aus dem Haushalt der Berliner Landeszentrale für politische Bildung sowie der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales finanziert.

Noch nutzen zu wenige Beschäftigte im Land Berlin die ihnen gesetzlich zugesicherte Zeit für politische oder berufliche Bildung. Ob Meisterlehrgang, Sprachkurs oder Veranstaltungen zu aktuellen politischen Fragen – die Bandbreite im Bildungsurlaub ist groß. Auch Angebote von Gewerkschaften, Kirchen oder den Volkshochschulen beispielsweise können während eines Bildungsurlaubs wahrgenommen werden.

Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales: „Bildungsurlaub als zusätzliche Zeit für fachliche oder politische Bildung ist eine gute Investition in die persönliche und in die gesellschaftliche Zukunft. Ich wünschte mir, dass mehr Beschäftigte in Berlin davon Gebrauch machen würden. Das Angebot an Weiterbildungsveranstaltungen ist groß und liegt auch im Interesse der Unternehmen. In naher Zukunft soll das Berliner Bildungsurlaubs-Gesetz überarbeitet werden, um den Erfordernissen einer modernen Bildungszeit noch besser zu entsprechen.“

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie: „Wir leben in einer sich rasant wandelnden Welt. Lebenslanges und lebensbegleitendes Lernen werden immer wichtiger. Bildungsurlaub liefert Zeit, sich vertieft mit vielfältigen Themen zu befassen und den eigenen Horizont zu erweitern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Angeboten der politischen Bildung. Diese fördern die differenzierte Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen und stärken so unsere Demokratie.“

Thomas Gill, Leiter der Berliner Landeszentrale für politische Bildungsarbeit: „Die Kampagne “Zeit auf Bildung“ betont den individuellen und gesellschaftlichen Mehrwert von Bildungsfreistellung. Wir wollen insbesondere die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erreichen, die eher selten Bildungsangebote für Erwachsene wahrnehmen.“

Weitere Informationen: www.berlin.de/sen/arbeit/weiterbildung/bildungsurlaub/