Einladung Pressekonferenz: Standards bei der Unterbringung von geflüchteten und von Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen verbessern

Pressemitteilung vom 08.05.2018

In Berlin soll ein Qualitäts- und Beschwerdemanagement für Einrichtungen zur Unterbringung von geflüchteten und von Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen installiert werden. Damit sollen transparente Qualitätsstandards und effektive Ombuds- und Beschwerdesysteme geschaffen werden. Herzstück wird ein „Unterbringungs-TÜV“.

Am kommenden Montag, dem 14. Mai 2018, führt dazu die Koordinierungsstelle Flüchtlingsmanagement der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales die „Inklusions*Werkstatt – Qualitäts- und Beschwerdemanagement zur Unterbringung von geflüchteten und von Wohnungslosigkeit bedrohten und betroffenen Menschen“ durch. Bei dieser Veranstaltung fällt erstmal ein fokussierter Gesamtblick aller beteiligten Seiten auf die betroffenen Gruppen. Unter breiter Beteiligung sollen Behörden und Verwaltungen, Organisationen und Beratungsstellen, Betreiber von Flüchtlingsunterkünften sowie Geflüchtete, ihre Selbstorganisationen und ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützer gemeinsam in Workshops Ansätze für ein geeignetes Qualitäts- und Beschwerdemanagementsystem entwickeln. Auch Beispiele aus anderen Bundesländern stehen zur Diskussion.

Während der Mittagspause findet eine Pressekonferenz statt:

Zeit: Montag, 14. Mai 2018, 12.30 Uhr
Ort: Hangar 1 im Flughafen Tempelhof, Columbiadamm 10, 12101 Berlin

Daran nehmen teil:

  • Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales
  • Sybill Schulz, Leiterin Koordinierung Flüchtlingsmanagement, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
  • Stephan Jäkel, Abteilungsleiter Bereich Flucht in der Schwulenberatung Berlin (Betreiber LSBTI-Unterkunft; Fachstelle für LSBTI-Geflüchtete)
  • Holger Spöhr, Fachreferent für Migration beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Pressekonferenz und zur gesamten Veranstaltung herzlich eingeladen. Gute Gelegenheit für Film- und Fotoaufnahmen der Werkstatt bietet sich ab 11.30 Uhr bei einem „Interaktiven Wändewald“.

Weitere Informationen unter:
www.berlin.de/sen/ias/aktuelles/
und bei der Pressestelle der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Über Ihr Interesse würden wir uns freuen.