Nach abgeschlossenem Vergabeverfahren: Tamaja Berlin GmbH wird Betreiberin der Tempohomes am Columbiadamm – Bezug der Gemeinschaftsunterkunft erfolgt in Kürze

Pressemitteilung vom 22.11.2017

Die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit:

Als Betreiberin des neuen Tempohome-Standortes am Columbiadamm (Tempelhofer Feld) wurde die erfahrene Tamaja Berlin GmbH ausgewählt. Mit ihr gemeinsam bereiten die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales sowie das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) alles für einen baldigen Bezug der Gemeinschaftsunterkunft durch Geflüchtete vor.

Für Ende der Woche steht für den Betrieb der neuen Gemeinschaftsunterkunft auf dem Vorfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof noch eine letzte Genehmigung zur Nutzung durch den Bezirk aus. Danach kann der Start für den Betrieb des neuen Tempohome-Standortes am Columbiadamm (Tempelhofer Feld) erfolgen. Anfang Dezember sollen die ersten Tempohomes von Geflüchteten bezogen werden.

Mit Bezugsfertigkeit des ersten bis dritten Bauabschnittes (ca. 650 Plätze der Gesamtkapazität von 1.124) des Tempohome-Standortes am Columbiadamm können rund 170 Geflüchtete aus den Hangars 6 und 7 umziehen und nach gut zwei Jahren Aufenthalt in einer Notunterkunft nun in eine qualitativ bessere Gemeinschaftsunterkunft ziehen. Dort können die Bewohnerinnen und Bewohner selber kochen und haben mehr Privatsphäre als bislang in den Hangars.

Über die bevorstehende Inbetriebnahme des Tempohome-Standortes werden Anwohnerinnen und Anwohner rund um den ehemaligen Flughafen aktuell informiert. Vor dem Einzug der Geflüchteten in ihre neuen Wohnräume wird es am 3. Dezember dort einen Tag der offenen Tür geben.