Ankunftszentrum zieht von Hangar 5 in Hangar 2

Pressemitteilung vom 16.06.2017

Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten teilt mit:

Das Ankunftszentrum des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten ist innerhalb des ehemaligen Flughafens Tempelhof umgezogen. Neu ankommende Geflüchtete, die in Deutschland Asyl beantragen wollen, melden sich ab sofort am Info-Point im Eingangsbereich von Hangar 2, Columbiadamm 10 in 12101 Berlin. Die Anlaufstelle ist rund um die Uhr besetzt.

Die Geflüchteten werden bis zum Abschluss ihrer Registrierung für wenige Tage im Ankunftszentrum in Hangar 2 untergebracht. Die medizinische Erstuntersuchung, Impfberatung und Impfung finden dann ebenfalls in Hangar 2 statt. Der Umzug wurde nötig, weil in Hangar 5 die Vorbereitungen für den Bühnenaufbau der Volksbühne stattfinden, die dort ab September 2017 Aufführungen plant.

Service-Hinweis:
Das Ankunftszentrum des LAF im ehemaligen Flughafen Tempelhof ist mit der U6 (Platz der Luftbrücke) oder der Buslinie 104 (Columbiadamm / Friesenstraße) zu erreichen. Der Zugang zum Flughafengelände erfolgt an der Einfahrt „Columbiadamm 10“.

Bei Rückfragen:

Sascha Langenbach
Pressesprecher LAF
90225 – 2008
pressestelle@LAF.Berlin.de