Inhaltsspalte

Staatssekretär für Arbeit und Soziales Alexander Fischer verleiht Berliner FreiwilligenPässe

Pressemitteilung vom 21.03.2017

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Heute werden 107 Berlinerinnen und Berliner geehrt, die sich durch besonderes freiwilliges Engagement für Berlin verdient gemacht haben. Der Staatssekretär für Arbeit und Soziales Alexander Fischer wird ihnen im Rahmen einer Feierstunde im Roten Rathaus 88 FreiwilligenPässe und 19 FreiwilligenPässe Flüchtlingshilfe überreichen. Seit dem vergangenen Jahr werden die FreiwilligenPässe Flüchtlingshilfe für spezielles Engagement in diesem Bereich verliehen.

Die Ehrenamtlichen sind in 29 Organisationen aktiv. Die Organisationen haben die Ausgezeichneten für diese Ehrung vorgeschlagen.

Mit der Verleihung der FreiwilligenPässe, die zweimal im Jahr von der Senatssozialverwaltung ausgerichtet wird, bedankt sich das Land Berlin für das Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Ziel ist es, eine Kultur der Anerkennung des Ehrenamts zu etablieren und zu fördern. Zum Pass gehören ein Nachweis über freiwilliges ehrenamtliches Engagement sowie ein Zertifikat über Fort- und Weiterbildungen, die im Zusammenhang mit dem Engagement absolviert wurden. Zudem gibt es einen SchülerFreiwilligenPass, der jungen Menschen den Einstieg ins ehrenamtliche Engagement erleichtert. Diese werden im Mai in einer gesonderten Veranstaltung verliehen.

Zeit: Dienstag, 21. März 2017, 16:00 Uhr – ca. 17:30 Uhr

Ort: Berliner Rathaus, Wappensaal, Jüdenstraße 1 in 10178 Berlin.

Zur Feierstunde sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.