Boys' Day

Boys Day-Logo
Bild: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Boys' Day in Berlin am 28. April 2016

Der Girls’ Day hat von Anfang an die Frage nach einem adäquaten Angebot für Jungen bei Eltern, Lehrkräften, den Mädchen und den Jungen aufgeworfen, nicht nur in Berlin. Seit 2005 gibt es das bundesweite Projekt Neue Wege für Jungs und seit 2011 den bundesweiten Boys’ Day.
Und was passiert in Berlin?

Boys’ Day Aktion suchen

Boys’ Day Angebot einstellen

Neue Wege für Jungs

Was benötigen Jungen eigentlich im Rahmen von Berufsorientierung? Einen Anschub, technisch-naturwissenschaftliche Berufe, IT- oder Handwerksberufe zu wählen, benötigen sie eher nicht. Im Hinblick auf die gesellschaftliche Entwicklung sollten sie aber ebenfalls die Möglichkeit erhalten, ihr Berufs- und Studienwahlspektrum zu erweitern, insbesondere auf soziale und Dienstleistungsberufe. Dieses Ziel verfolgt der parallel zum Girls’ Day stattfindende Boys’ Day. Weitere Angebote am Boys’ Day setzen sich mit der Flexibilisierung der männlichen Rollenbilder, der eigenen Lebensplanung und der Stärkung von Sozialkompetenzen auseinander.

Berlin beteiligt sich seit 2011 am bundesweiten Boys’ Day. Das Aktionsbündnis Girls’ Day hat sich in Berlin frühzeitig dahingehend positioniert, dass der Mädchenzukunftstag durch ein paralleles Angebot für Jungen nicht in seiner Zielsetzungen gefährdet werden soll. Angebote für Jungen, die den oben genannten Zielsetzungen entsprechen, werden aber insgesamt befürwortet.
Im Rahmen der Umsetzung des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms des Berliner Senats hat LIFE e.V. 2009 den Auftrag erhalten, ein landesweites Konzept für Jungenangebote in Berlin zu entwickeln. Neben der Bestandsaufnahme über Angebote für Jungen in den Bezirken und einer Bedarfsanalyse bei den Verbänden und Vereinen der unterschiedlichen Berufsgruppen wurde dafür ein Expertengremium einberufen. Das Gremium hat für Berlin Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Eine zentrale Empfehlung des Expertengremiums ist es, mehr Workshops zu Rollenbildern und Lebensplanung für Jungen einzurichten. Diese sollen ganzjährig und auch am Girls’ Day stattfinden. Hier sind die Schulen und Träger der Jugendhilfe gefragt: Wenn sie die Kompetenzen bündeln, können die meisten Jungen in Berlin erreicht werden.

Boys`Day in der Unterrichtspraxis

Am Boys’Day – Jungen Zukunftstag sammeln Schüler individuelle Erfahrungen für ihre Berufsorientierung und Lebensplanung und setzen sich mit neuen Rollenbildern auseinander. Nutzen Sie diese Chance und gestalten den Aktionstag in Ihrem Unterricht nachhaltig. Diese Arbeitsblätter für eine geschlechterreflektierte Berufsorientierung von Jungen rund um den Boys’Day unterstützen Sie dabei. Die Sammlung wird ständig erweitert. Ihre Anregungen sind willkommen.

Plakate, Flyer und weiteres Informationsmaterial zum Boys’Day gibt es zum Download und zum kostenlosen Bestellen.

Grundlagen zum Boys`Day

Grundsätzliches zum Boys`Day und Beschreibung des Verlaufs während des Schuljahres

PDF-Dokument (74.1 kB)

Arbeitsblatt 1 zum Boys'Day

Anleitung für ein Meinungsspiel zum Boys’Day

PDF-Dokument (838.8 kB)

Arbeitsblatt 2 zum Boys´Day

Anleitung zu einer pädagogischen Gruppenarbeit am Boys´Day

PDF-Dokument (850.9 kB)

Landeskoordinierungsstelle Berlin

Die Landeskoordinierungsstelle Berlin versteht sich als Informationsdrehscheibe zwischen den Berliner Akteurinnen und Akteuren und der Bundeskoordination. Sie ist bei LIFE e. V. angesiedelt. LIFE e. V. arbeitet seit über 20 Jahren in den Handlungsfeldern berufliche Orientierung, Beratung und Begleitung, berufliche Aus- und Weiterbildung, Begleitung und Qualifizierung von politischen Prozessen. Den Akteurinnen und Akteuren in Berlin – Institutionen, Schulen, Boys’ Day-Initiativen – gibt die Landeskoordinierungsstelle eine Plattform für effektive und nachhaltige Vernetzung.

Informationen zum Boys`Day

Auswertung Boys’Day 2015 – viele Newcomer

Die Anzahl der am Boys’Day in Berlin beteiligten Unternehmen und Einrichtungen steigt seit 2011 kontinuierlich: 63 Unternehmen und Einrichtungen sind in diesem Jahr neu hinzugekommen.
Der Betreuungsschlüssel ist so gut wie noch nie: Sechs Jungen besuchten durchschnittlich ein Boys’Day Angebot am 23. April 2015.
Veranstalter sind oft kleine Einrichtungen, die nicht mehr als ein bis drei Plätze am Boys’Day anbieten können. Insgesamt beteiligen sich weniger Branchen als beim Girls’Day, da lediglich bei 11% aller Berufe in Deutschland der Männeranteil bei unter 40% liegt- die Voraussetzung für eine Beteiligung. Schulen und Jugendeinrichtungen sind von daher aufgerufen pädagogische Gruppenangebote in Form von Workshops zu Rollenbildern und Lebensverlaufsplanung zu initiieren, um mehr Jungen die Gelegenheit zu geben, unter sich neue Erfahrungen zu sammeln.

Auswertung des Boys'Day 2015 in Berlin

PDF-Dokument (264.3 kB)

Veranstaltungen und Teilnehmer des Boys' Day in Berlin 2011 bis 2015

PDF-Dokument (124.0 kB)

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Link-Tipps/ Literaturtipps/ Materialtipps