Liegenschaften des Landes Berlin

Umriss von Berlin mit Brandenburger Tor Bild: SenFin
Link zu Umriss von Berlin mit Brandenburger Tor Bild: SenFin

Das Land Berlin ist Eigentümer von umfangreichem Grundbesitz und Immobilien in der Stadt sowie im Berliner Umland. Dabei handelt es sich u.a. um öffentlich genutzte Grundstücke, z.B. bebaut mit Verwaltungsgebäuden, Polizeiwachen, Schulen, aber auch um Wald- und Erholungsflächen und um nicht (mehr) benötigte und daher zum Verkauf stehende Liegenschaften.
Ziel des Senats im Rahmen der Transparenten Liegenschaftspolitik ist eine nachhaltige Stadtentwicklungspolitik mit langfristig-strategischer Ausrichtung. Wichtigste Elemente sind dabei die Clusterung und Portfolioanalyse. Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH führt diese wichtige Aufgabe operativ für das Land Berlin durch und hat hierfür eine spezielle EDV-Lösung bereitgestellt. Bei der Clusterung wird vom Portfolioausschuss nach und nach für jedes landeseigene Grundstück festgelegt, ob es dem Fachvermögen zugeordnet, für die künftige Daseinsvorsorge gehalten, vermarket werden soll oder ob es eine Entwicklungsperspektive hat, weshalb die Vermarktung in einem Konzeptverfahren erfolgen sollte. Der Senat sieht zudem in der Schaffung preiswerten Wohnraums ein herausragendes Ziel. Deshalb werden auch zahlreiche Grundstücke in Form einer Sachwerteinbringung in die städtischen Wohnungsbaugesellschaften eingebracht.

Die Grundsatzangelegenheiten des Liegenschaftswesens, z.B. Fragen der grundsätzlichen Ausrichtung der Liegenschaftspolitik, werden in der Senatsverwaltung selbst betreut.

BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH

Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH ist für die Vermietung, Bewirtschaftung, Optimierung und den Verkauf landeseigener Immobilien zuständig. Sie ist Geschäftsführerin für das Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin sowie den Liegenschaftsfonds Berlin.Weitere Informationen