Die elektronische Lohnsteuerkarte startet

Pressemitteilung vom 30.09.2011

Mit der „elektronischen Lohnsteuerkarte“ wird die bisherige Papier-Lohnsteuerkarte durch ein elektronisches Verfahren ersetzt. Die persönlichen Daten (Steuerklasse, Freibeträge) sind nunmehr in einer Datenbank hinterlegt. Arbeitnehmer werden daher in den kommenden Wochen über die von ihnen gespeicherten Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) informiert.

Bundesweit erhalten ca. 41 Millionen Arbeitnehmer in den kommenden Wochen ein Mitteilungsschreiben, in dem ihre zum 01. Januar 2012 gültigen elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) aufgeführt sind. Der Bürger sollte die ihm übermittelten Daten sorgfältig auf ihre Richtigkeit für den künftigen Lohnsteuerabzug prüfen. Korrekturen können bis zum Jahresende beim zuständigen Finanzamt beantragt werden. Falsche Daten könnten dazu führen, dass der Arbeitgeber Anfang 2012 einen zu hohen Lohnsteuerabzug vornimmt und beim Arbeitnehmer netto weniger verbleibt.

Im Gegensatz zum Jahreswechsel 2010/2011 werden vorhandene Freibeträge diesmal nicht automatisch für 2012 berücksichtigt. Freibeträge, beispielsweise für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte, sollten daher bis zum Jahresende neu beantragt werden, damit sie ab Januar 2012 bei der Lohnabrechnung berücksichtigt werden können.

Unter Berücksichtigung des zu erwartenden erhöhten Publikumsverkehrs in den Finanzämtern empfiehlt es sich, Anträge zur Änderung der persönlichen ELStAM über den Postweg einzureichen. Antragsformulare sind in den Finanzämtern erhältlich, können aber auch über das Internet unter folgenden Links abgerufen werden:

http://www.berlin.de/sen/finanzen/steuern/formulare/jnflohnsteuer.html
https://www.formulare-bfinv.de/ffw/action/invoke.do?id=lst

Mehr Informationen zur elektronischen Lohnsteuerkarte befinden sich im Internet unter www.elster.de. Hier gibt es zudem Antworten zu häufig gestellten Fragen (sog. FAQ). Bei weiteren Fragen zur Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte steht eine Hotline zur Verfügung:

E-Mail: elstam-hotline@elster.de
Telefon: 01805/23 50 99 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.)
Ferner sind die Info-Zentralen der Berliner Finanzämter zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag-Mittwoch 08.00 -15:00 Uhr Donnerstag 08:00 -18:00 Uhr Freitag 08:00 -13:30 Uhr