Kaufvertrag unterzeichnet: Französisches Collège Voltaire kommt nach Mitte

Pressemitteilung vom 14.04.2011

Das französische Collège Voltaire kann umziehen. Gestern wurde der Kaufvertrag für die Grundstücke des neuen Schulstandortes in Mitte unterzeichnetet. Beim anschließenden Empfang stießen der französische Botschafter Maurice Gourdault-Montagne und Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum mit Elternvertretern in der französischen Botschaft auf die Unterzeichnung an.

Damit kann nach schwierigen Verhandlungen das Collège von Reinickendorf nach Mitte in die Nähe des französischen Gymnasiums umziehen und durch engere Kooperation mehr Schülerinnen und Schülern eine bilinguale Ausbildung ermöglichen.

Die Grundstücke Kurfürstenstr. 53/54 und Lützowstr. 41 waren bisher Standorte für eine Schule bzw. eine Kindertagesstätte. Durch den Verkauf konnte eine schulische Weiternutzung an diesen Standorten gesichert werden.

Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum:
„Ich freue mich, dass wir jetzt mit dem Grundstücksverkauf den Bildungsstandort Mitte stärken können. Das Collège Voltaire wird zusammen mit dem französischen Gymnasium vielen Schülerinnen und Schülern in Berlin eine gute und zentrale Ausbildung ermöglichen.“