EU-Projekttag der Schulen

Junge Frau mit Brille am Schreibtisch vor einem Globus mit Europafahne in der Hand
Bild: Depostiphotos

Am 22. Mai 2017 war in diesem Jahr der EU-Projekttag der Schulen in Berlin.
Der Termin für das Jahr 2018 steht noch nicht fest.

Der EU-Projekttag fand erstmals anlässlich der letzten deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007 statt. Ziel ist es, durch dezentrale Veranstaltungen an Schulen im gesamten Bundesgebiet bei möglichst vielen Schülerinnen und Schülern Interesse am europäischen Einigungsprozess zu wecken und ihr Verständnis für die Europäische Union zu vertiefen. Im Zentrum stehen dabei Diskussionen mit Politikerinnen und Politikern von Landes-, Bundes- und europäischer Ebene sowie mit deutschen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der EU-Institutionen.

Mitmachen

Schon jetzt können Sie im Vorfeld des EU-Projekttages 2018 Planungen vornehmen.

Der EU-Projekttag ist offen für alle Schultypen und Klassenstufen.

Politikerinnen und Politiker aus EU-, Bund- und Länderebene, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Europäischen Institutionen sowie Europafachleute sind jährlich aufgerufen – im Idealfall ihre eigenen ehemaligen – Schulen zu besuchen und sich der Diskussion mit Jugendlichen zu stellen.

Schulen sind herzlich eingeladen, ihre Türen zu öffnen, Diskussionen und Projekttage zu organisieren und ihre Fragen rund um Europa vorzutragen.

Ansprechpartnerin Berlin

Ansprechpartnerin für die Vermittlung von Besuchen in Berliner Schulen ist
Frau Rita Mousati, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, E-Mail, Telefon: 030-90227-6522

Unterrichtsmaterialien und Informationen