Förderprogramm Ertüchtigung öffentlicher Gebäude für Solaranlagen (PV-Readiness)

Rotes Rathaus

Der Berliner Senat hat den Auftrag, bei der Nutzung der erneuerbaren Energien auf öffentlichen Gebäuden und bei der energetischen Sanierung vorbildhaft voranzugehen (Berliner Energiewendegesetz – EWG Bln).

Eine wesentliche Herausforderung bei der Installation von Solaranlagen insbesondere auf öffentlichen Bestandsgebäuden ist die Vorbereitung des Daches – die Herstellung der PV-Readiness. Um die Bezirke bei den vorbereitenden Maßnahmen zu unterstützen stehen im Einzelplan 13 100.000 Euro für vorbreitende Maßnahmen für die Errichtung von Solaranlagen zur Verfügung.

Inhalte dieser Seite

Antragsberechtigte

  • Bezirke

Verfahren

Die Mittel können im Rahmen der auftragsweisen Bewirtschaftung nach folgendem Verfahren abgerufen werden:
  • Projektantrag bei SenWiEnBe (Ausgabe der Mittel bis Ende 2021 möglich)
  • Prüfung des Antrags durch SenWiEnBe
  • Ausgabe der Mittel durch SenWiEnBe (der Abschluss einer Verwaltungsvereinbarung ist nicht notwendig)

Projektantrag

Voraussetzungen für die Mittelausschüttung

  • Das Projekt muss auf einer öffentlichen Liegenschaft durchgeführt werden.
  • Das Gebäude muss der Ausübung hoheitlicher Tätigkeiten dienen.
  • Voraussetzung für den Projektantrag ist eine Vorprüfung der Liegenschaft. Die Vorprüfung muss zu dem Ergebnis gekommen sein, dass die Errichtung einer Solaranlage auf der Liegenschaft grundsätzlich möglich ist, aber noch Vorbereitungsmaßnahmen zu treffen sind.

Die Mittel werden vorerst nicht an Projekte auf denkmalgeschützten Projekten ausgegeben.

Finanzierbare Maßnahmen

Die Maßnahmen sollen dem Zweck dienen, dass auf der Liegenschaft eine Solaranlage gebaut werden kann. Zu diesen Maßnahmen zählen z.B.
  • Verstärkung/Sanierung/Umbau der Dachkonstruktion,
  • Blitzschutzanpassungen,
  • Erneuerung der Dachhaut und Dachabdichtung,
  • Vorbereitung von Kabeltrassen,
  • Umbaumaßnahmen des Netzanschlusses,
  • Gerüstkosten
  • Herrichtung von Elektrounterstationen
    Diese Auflistung ist nicht abschließend. Die obige Auflistung kann erweitert oder gekürzt werden. Bei jedem Antrag wird eine Einzelfallentscheidung getroffen, ob die Maßnahme der PV-Readiness zuzurechnen ist.

Die Mittel können auch bei Erfüllung der Voraussetzungen nur ausgegeben werden, solange die o.g. Mittel nicht ausgeschöpft sind.