Corona-Informationen

Die Präsenzpflicht in den Berliner Schulen bleibt aufgehoben. Ab dem 19. April findet für alle Jahrgangsstufen Wechselunterricht in halber Klassenstärke statt. Schülerinnen und Schüler führen zwei Mal wöchentlich verpflichtend in der Schule einen Schnelltest durch.

Kitas bieten seit dem 8. April nur noch Notbetreuung auf Basis einer Liste der systemrelevanten Berufe an.

Hotline zum Schulbetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6000 | Hotline zum Kitabetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6600

Inhaltsspalte

Senat beschließt Bereitstellung von Selbsttests für Kita-Kinder

Pressemitteilung vom 26.03.2021

Für Berlins Kita-Kinder werden 500.000 Selbsttests zur Verfügung gestellt. Das hat der Senat in seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen. Damit soll die Aufrechterhaltung des eingeschränkten Regelbetriebs in Berliner Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege unterstützt werden.

Jugendsenatorin Sandra Scheeres: „Ich freue mich, dass wir jetzt diesen ersten Schritt zum Schutz unserer Kinder gehen können. Weitere Schritte werden folgen. Wir sehen, dass das Infektionsgeschehen auch in den Kitas deutlich zunimmt. Trotz mehrerer Maßnahmen steigt die Zahl der ganz oder teilweise geschlossenen Einrichtungen, auch die Zahl der infizierten Kinder. Vor diesem Hintergrund sind die für Kleinkinder geeigneten Selbsttests ein wichtiges Instrument zur Bekämpfung der Pandemie.“

Die Tests werden anlassbezogen von den Eltern durchgeführt. Die Anschaffungskosten betragen rund 2,5 Millionen Euro. Zur Umsetzung des Beschlusses wird die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie von der Senatsverwaltung für Finanzen und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung unterstützt.