Vorstellung der Praxisstelle Bildung und Beratung der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA)

Pressemitteilung vom 03.12.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der 2018 neu gegründeten Praxisstelle Bildung und Beratung, finanziert durch die Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Familie und die für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung ist eine zentrale Anlaufstelle für Schulen entstanden, die sich Antisemitismus entgegenstellt. Hier können Schulen sowohl eine Erstberatung und Begleitung bei akuten Fällen als auch eine längerfristige Betreuung und Kooperation in Anspruch nehmen.

Zur Pressekonferenz laden wie Sie herzlich ein:

7. Dezember 2018, 10:00 Uhr
Rotes Rathaus, Jüdenstraße 1,
10178 Berlin, Presseraum 319

Die Qualifizierung für Lehrkräfte, Schulprojekttage, Seminarreihen oder die Entwicklung langfristiger Konzepte zur Antisemitismusprävention gehören zu den Angeboten der Praxisstelle. Alle Angebote sind für Berliner Schulen kostenfrei.

Teilnehmende:
Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Familie und Jugend
Dr. Dirk Behrendt, Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
Dervis Hizarci, Vorstandsvorsitzender KIgA e.V.
Aycan Demirel, Direktor KIgA e.V.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Beate Stoffers