Anmeldung der Schulanfänger 2019

Pressemitteilung vom 24.09.2018

Vom 4. Oktober bis 17. Oktober 2018 läuft der Anmeldezeitraum für Kinder, die in der Zeit vom 1. Oktober 2012 bis zum 30. September 2013 geboren sind und damit am 1. August 2019 schulpflichtig werden.

Welche Unterlagen müssen Eltern zur Anmeldung mitbringen?

• die eigenen Personalpapiere
• die Geburtsurkunde des Kindes
• sonstige Personalpapiere des Kindes

Eltern können die ergänzende Förderung und Betreuung in der offenen oder gebundenen Ganztagsgrundschule direkt mit der Anmeldung zum Schulbesuch beantragen. Die Formulare sind online unter www.berlin.de/sen/bjf/service/formulare/ abrufbar. Die ergänzende Förderung und Betreuung ist in den ersten zwei Schuljahren kostenfrei. Eltern beteiligen sich nur an den Kosten des Mittagessens.

Sind Abweichungen von der Anmeldefrist möglich?

Eltern, deren Kind im Zeitraum vom 1. Oktober 2013 bis 31. März 2014 geboren ist, können bei der zuständigen Grundschule einen Antrag auf vorzeitige Aufnahme in die Schule stellen. Eine vorzeitige Aufnahme ist möglich, wenn das Kind keinen Sprachförderbedarf hat.

Wünschen Eltern eine Zurückstellung ihres Kindes von der Schulbesuchspflicht für ein Jahr, so können sie dies auf dem Antragsformular zur Grundschulanmeldung beantragen. Diesem Antrag ist eine Stellungnahme der Kita beizulegen. Im Falle einer beantragten Zurückstellung soll spätestens bis Februar 2019 eine schulärztliche Untersuchung erfolgen. Eine Zurückstellung nach Beginn des Schulbesuchs ist ausgeschlossen.

Aufnahme in eine andere Schule

Wenn Eltern eine andere Schule für ihr Kind wünschen, melden sie ihr Kind erstmal bei der zuständigen Schule an. Dort beantragen sie schriftlich die Aufnahme in eine andere Schule.

Was passiert nach der Anmeldung?

Die Schulplätze vergibt das bezirkliche Schulamt. Die reguläre Unterrichtszeit beginnt am Montag, dem 12. August 2019. Dazu findet in der Regel eine Einschulungsfeier am Samstag, den 10. August 2019 statt.