Jugendnotmail.Berlin startet - Online-Beratung hilft Kindern und Jugendlichen

Pressemitteilung vom 06.09.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

Jugendsenatorin Sandra Scheeres, der gemeinnützige Verein jungundjetzt e.V. sowie das Kinderschutz-Zentrum Berlin e. V. stellen ein neues Online-Beratungsangebot für Berliner Kinder und Jugendliche in Krisensituationen vor: Jugendnotmail.Berlin. Über das neue Portal erhalten Ratsuchende vertraulich, datensicher und kostenlos unmittelbare Hilfe über von ihnen bevorzugte Medien wie Smartphone, Tablet oder PC.

Das Pressegespräch, an dem auch Schirmherr Torsten Mattuschka sowie Berliner Schülerinnen und Schüler teilnehmen werden, findet statt am

Montag, 10. September 2018,
um 11 Uhr in der Georg-Weerth-Sekundarschule,
Eckertstraße 16a, 10249 Berlin-Friedrichshain.

Gesprächspartner sind:
Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie,
Schirmherr Torsten Mattuschka, ehem. Fußballer 1. FC Union Berlin, Dr. Stefanie Giessen, Leiterin der Geschäftsstelle jungundjetzt e.V.,
Matthias Gillner, Vorsitzender Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V..

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

Anfragen und Anmeldungen bitte an
elke.nowotny@kszb.de, Tel.: 030 – 9 71 17 17

Mit freundlichen Grüßen,

Iris Brennberger