Ferienspaß für Kinder, Entlastung für berufstätige Eltern: Staatssekretärin Klebba bei „Mein bewegter Sommer“

Pressemitteilung vom 09.08.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

Klettern, Skaten oder ins Museum gehen: Mehr als 300 Kinder im Grundschulalter können in diesem Jahr an dem neuen Ferienprogramm „Mein bewegter Sommer in Berlin“ der Sportjugend Berlin teilnehmen. Staatssekretärin Sigrid Klebba wird ein Angebot aus dem von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie geförderten Programm am morgigen Donnerstag besuchen, mit den Organisatoren und teilnehmenden Kindern über ihre ersten Erfahrungen sprechen und die Besonderheiten des Projekts vorstellen.

Das stadtweite Angebot, das im vorigen Jahr als Pilotprojekt gestartet und nun ausgebaut wurde, ist in mehrfacher Hinsicht beispielhaft. Die Kindergruppen werden jeweils zwei Wochen lang, von morgens bis zum späten Nachmittag, von qualifizierten Trainern und Mitarbeitern verschiedener Sportvereine und Jugendeinrichtungen betreut. Es werden sportliche und kreative Aktivitäten angeboten, aber auch Ausflüge ins Kino oder ins Museum. Durch die verlässliche Betreuung sollen berufstätige Eltern entlastet werden, für die es oft schwierig ist, sechs schulfreie Sommerwochen zu überbrücken. Zugleich ist das Angebot besonders für Kinder aus einkommensschwachen Familien geeignet. Wer einen berlinpass hat, zahlt für die zwei Wochen Ferienspaß und Betreuung statt regulär 70 Euro nur 35 Euro (inklusive Verpflegung).

Der Besuch von Frau Klebba findet statt am:

Donnerstag, 10. August 2017, um 11:45 Uhr
beim SC Tegeler Forst auf dem Poloplatz,
Schönfließer Str. 19, 13465 Berlin

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

Informationen auch unter: www.bewegter-sommer.de

Mit freundlichen Grüßen

Iris Brennberger