Tag der offenen Tür in der Berliner Kindertagespflege am 13. Mai 2017

Pressemitteilung vom 08.05.2017

Viele Berliner Kindertagespflegestellen öffnen wieder ihre Türen für Besucherinnen und Besucher und geben einen Einblick in ihre Arbeit. Beim 4. Tag der offenen Tür in der Berliner Kindertagespflege können sich interessierte Eltern von kleinen Kindern am Sonnabend, 13. Mai, zwischen 14:00 und 18:00 Uhr ein Bild vom professionellen Betreuungsangebot in Kindertagespflegestellen machen. Dieses zeichnet sich aus durch:

• kleine Gruppen,
• qualifizierte pädagogische Fachkräfte,
• Betreuung nach dem Berliner Bildungsprogramm und
• familiennahe und flexible Betreuung.

Tagesmütter und Tagesväter stehen Eltern und Kindern für Fragen zur Verfügung. Auch Personen, die sich für die Tätigkeit in der Kindertagespflege interessieren und vielleicht selbst Tagesmutter- oder -vater werden wollen, können sich vor Ort über die Förderung der Kinder in dieser Betreuungsform informieren. In diesem Jahr beteiligen sich auch Kindertagespflegepersonen aus Brandenburg am Tag der offenen Tür. Veranstalter ist der Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern e.V., die Schirmherrschaft hat Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, übernommen.

Sandra Scheeres: „Derzeit werden rund 6 000 Kinder durch Tagesmütter und Tagesväter betreut. Die Kindertagespflege ist damit ein wichtiger Bestandteil des Berliner Betreuungssystems. Viele Eltern schätzen die familiäre Betreuung ihrer Kinder in der Kindertagespflege. Durch die Betreuung nach dem Berliner Bildungsprogramm werden die Kinder zugleich von Anfang an gut gefördert.“

Eine Adressenliste der teilnehmenden Kindertagespflegestellen finden Interessierte im Internet unter www.guck-an-kindertagespflege.de

Für Fragen und weitere Informationen steht der Vorstand des Arbeitskreises zur Förderung von Pflegekindern zur Verfügung.
Ansprechpartnerin:
Edda Gerstner, Tel. (030) 21 00 21 0, E-Mail: info@arbeitskreis-pflegekinder.de