Direkt zum Inhalt der Seite springen

Vorbereitungsdienst

Die Lehrerbildung im Land Berlin verläuft in zwei Phasen: Erster Schritt ist ein Universitätsstudium, das mit dem lehramtsbezogenen Master-Abschluss erfolgreich beendet wird. In Phase Zwei folgt die schulpraktische Ausbildung mit dem Vorbereitungsdienst.


Mit der Verabschiedung des neuen Lehrkräftebildungsgesetzes vom 31. Januar 2014 ergeben sich umfangreiche Änderungen in der Lehrkräfteausbildung in Berlin:

Das Studium und der Vorbereitungsdienst bilden künftig die Berliner Schulstruktur ab und sind für folgende drei Lehrämter möglich:

  • Lehramt an Grundschulen
  • Lehramt an Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien oder
  • Lehramt an beruflichen Schulen

  • Der Vorbereitungsdienst dauert für alle Lehrämter einheitlich 18 Monate.

    Ein Lehramt für Sonderpädagogik gibt es nicht mehr, aber es werden weiterhin für alle Förderschwerpunkte Spezialisten benötigt. Deshalb können Sonderpädagogische Fachrichtungen in allen Lehrämtern im Austausch für ein Fach studiert werden.

    Bewerberinnen und Bewerber mit sonderpädagogischen Fachrichtungen werden einem der oben genannten Lehrämter zugeordnet.

    Eine neue Verordnung über den Vorbereitungsdienst und die Staatsprüfung für Lehrämter ist am 10. Juli 2014 in Kraft getreten. Diese Verordnung gilt erstmals für die Lehramtsanwärter, die ab dem 18. August 2014 den Vorbereitungsdienst aufnehmen.

Handbuch Vorbereitungsdienst
Materialien für den reformierten Berliner Vorbereitungsdienst für Lehreranwärter, Studienreferendare und Ausbilder


Zehn Jahre nach der Umstellung der lehramtsbezogenen Studiengänge mit Abschluss Staatsexamen hin zu Bachelor- und Masterabschlüssen und dem Ende der Erprobungsphase hat das Abgeordnetenhaus von Berlin 2014 ein neues Lehrkräftebildungsgesetz verabschiedet. Auf dieser neuen gesetzlichen Grundlage ist auch die Verordnung über den Vorbereitungsdienst und die Staatsprüfung von 2011 den Gegebenheiten angepasst worden. Dazu gehören die Umstellung auf den achtzehnmonatigen Vorbereitungsdienst ebenso wie die Verkleinerung der Prüfungskommissionen bei der unterrichtspraktischen Prüfung. Ein neues Gesetz und eine neue Verordnung boten die Gelegenheit, auch das Handbuch Vorbereitungsdienst einmal zu aktualisieren und zu überarbeiten. Das Ergebnis ist die 4. überarbeitete Auflage 2014, die nun vorliegt.

Das Handbuch Vorbereitungsdienst richtet sich an Lehreranwärter, Studienreferendare und Ausbilder. Es besteht aus einem Grundlagenteil, einem Kapitel Anregungen und einem Materialteil und fasst alle notwendigen Informationen und Unterlagen zum Vorbereitungsdienst zusammen. Im Grundlagenteil werden zunächst die Grundzüge der Reform des Berliner Vorbereitungsdienstes vor dem Hintergrund der aktuellen bildungspolitischen Entwicklungen betrachtet und die Modularisierung als wesentliche Maßnahme dieser Reform erläutert; anschließend werden die Auswirkungen auf die Organisation des Vorbereitungsdienstes beschrieben. Im Kapitel Anregungen sollen zwei Aufsätze helfen, die Diskussion um den Vorbereitungsdienst zu beleben. Im Materialteil werden die zentralen Werkzeuge und Informationsunterlagen für die Ausbildung bereitgestellt.

Damit ist das Handbuch nicht nur ein Nachschlagewerk, sondern der Handlungsrahmen für eine vergleichbare Ausbildung, so wie es auch in der Verordnung über den Vorbereitungsdienst und die Staatsprüfung verankert ist (§ 1 Absatz 2 VSLVO).

Quereinstieg mit berufsbegleitendem Vorbereitungsdienst

Der berufsbegleitende Vorbereitungsdienst kann bei Erfüllung aller Voraussetzungen nur im Rahmen einer unbefristeten Einstellung absolviert werden. Informationen über Bewerbungsmöglichkeiten und für die Zulassung zum berufsbegleitenden Vorbereitungsdienst erhalten Sie hier.

Die nächsten Einstellungstermine

Einstellung Bewerbungsschluss Nachreichfrist
18.08.2014 25.03.2014 06.05.2014
02.02.2015 23.09.2014 04.11.2014
24.08.2015 31.03.2015 12.05.2015

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Terminen zum Bewerbungsschluss um Ausschlussfristen handelt und ein Nachreichen von Unterlagen, mit Ausnahme des Zeugnisses der Ersten Staatsprüfung oder des lehramtsbezogenen Master-Abschlusses, nicht möglich ist. Maßgebend für einen rechtzeitig gestellten Zulassungsantrag ist der Eingang bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

Bewerbungsunterlagen

Vorbereitungsdienst

Informationen zur Bewerbung und Zulassung, Personalfragebogen und weitere Formulare laden »

(Vorbereitungsdienst, 204872 KB)

Häufig gestellte Fragen zum Bewerbungsverfahren

  • Die FAQ's werden derzeit aktualisiert und stehen bald wieder zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner für den Vorbereitungsdienst

Einstellungsstelle für den Vorbereitungsdienst
Telefon Fax eMail
Beate Schulz
I B 3.11
90227 6216
90227 6400
vorbereitungsdienst@senbjw.berlin.de
Angelika Bünemann
I B 3.12
90227 6971
90227 6400
vorbereitungsdienst@senbjw.berlin.de
Silke Ignatius
I B 3.13
90227 6198
90227 6400
vorbereitungsdienst@senbjw.berlin.de
Tanja Baltrusch
I B 3.14
90227 6754
90227 6400
vorbereitungsdienst@senbjw.berlin.de
Für den Vorbereitungsdienst und die Zweiten Staatsprüfungen
Telefon Fax E-Mail
Dr. Michaela Stein-Kramer
I B 3
90227 6259
90227 6400
michaela.stein-kramer@senbjw.berlin.de
Grundsatzangelegenheiten Vorbereitungsdienst
Telefon Fax E-Mail
Anja Herpell
VI E 2
90227 5123 90227 5018 anja.herpell@senbjw.berlin.de

Sprechzeiten

Persönliche Sprechzeiten der Einstellungssstelle

  • Mo und Die von 09:30 bis 12:00 Uhr
Telefonische Sprechzeiten der Einstellungsstelle
  • Mo und Die von 13:00 bis 15:00 Uhr,
  • Mi von 09:30 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 15:00 Uhr und
  • Fr von 09:30 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 14:00 Uhr.

Kontakt

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Bernhard-Weiß-Straße 6
10178 Berlin-Mitte

Siehe auch ...

Verweise zu anderen Angeboten

Kontakt

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Bernhard-Weiß-Str. 6
D-10178 Berlin-Mitte

Stadtplan


Telefon 030 90227 5050


Ihre Ansprechpartner
eMail


facebook


 

U+S Alexanderplatz

VBB fahrinfo - Link (mit Vorbelegung)

Notdienste

Partner



audit