Bundesverdienstkreuz für Thomas Gandow

Pressemitteilung vom 12.03.2012

Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz hat im Auftrag des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland heute, am 9. März 2012, Herrn Pfarrer Thomas Gandow das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Herr Gandow erhält die Auszeichnung für seine außerordentlichen Verdienste als Sektenbeauftragter der Evangelischen Kirche.

Aus der Laudatio von André Schmitz: „Wenn ich Ihnen Herr Gandow jetzt im Auftrag des Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz am Bande überreichen darf, dann geschieht das vor dem Hintergrund einer über vier Jahrzehnte reichenden Tätigkeit als wichtiger Aufklärer und Vermittler. Sie haben sich während Ihrer Amtszeit intensiv und erfolgreich in der Beratung von Gemeinden und Einzelpersonen zu Fragen der bestehenden Sekten und Weltanschauungen sowie in der Begleitung von Menschen, die in Konflikt mit diesen geraten waren, engagiert. Ihre profunde Kenntnis der inneren Regeln und Abläufe von weltanschaulich problematischen Gemeinschaften konnte vielen Betroffenen helfen. Sie haben Verständnis geweckt und Kontakte hergestellt. Sie waren zudem Helfer in der Not für viele Menschen, die sich an Sie wandten. Sie haben sich so in außergewöhnlicher Weise für unsere Gesellschaft und das menschliche Zusammenleben verdient gemacht. Hierfür möchte ich Ihnen heute herzlich danken und zur Auszeichnung gratulieren!“