Sozialsenator Czaja verleiht Berliner Inklusionspreis an vorbildliche Unternehmen

Pressemitteilung vom 27.11.2015

Der Berliner Inklusionspreis 2015 wird am kommenden Montag im feierlichen Rahmen durch den Senator für Gesundheit und Soziales, Mario Czaja, und den Präsidenten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales, Franz Allert, verliehen. Mit dieser Auszeichnung werden Unternehmen gewürdigt, die sich in besonderer Weise um die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen verdient gemacht haben.

Anlässlich der Verleihung sagt Senator Czaja: „Seit 2003 vergeben die Sozialverwaltung des Senats und das Landesamt für Gesundheit und Soziales diese begehrte Trophäe, mit der die Landesregierung die besten Praxisbeispiele für berufliche Inklusion würdigt. Wir wollen dabei nicht nur vorbildliche Unternehmen auszeichnen, sondern auch den Blick der Öffentlichkeit auf die Tatsache lenken, dass es in Berlin bereits viele Unternehmen gibt, die in der Beschäftigung von Menschen mit Schwerbehinderung vorangehen und dies als Bereicherung ihrer Firmenkultur empfinden. Wir hoffen, dass diese guten Beispiele andere zur Nachahmung anregen. Gewürdigt werden Berliner Unternehmen, denen es nicht nur um die Erfüllung gesetzlich vorgeschriebener Quoten geht, sondern um gelebte Verantwortung.“

Der Berliner Inklusionspreis 2015 wird in den Kategorien „Kleinunternehmen“, „Mittelständische Unternehmen“ und „Großunternehmen“ vergeben. Die Preise sind jeweils mit 10.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird ein Unternehmen für sein herausragendes soziales Engagement mit dem Berliner Sonderpreis ausgezeichnet.

Die Verleihung des Berliner Inklusionspreises findet statt:

  • Zeit:

    Montag, den 30. November 2015
    10:00 Uhr Festakt (Einlass: 09:00 Uhr)
    12:00 Uhr Empfang

  • Ort:

    Abgeordnetenhaus Berlin
    Festsaal

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.