Verdienstorden an Dr. Jens-Uwe Kukla für sein Engagement für Menschen mit Kehlkopfkrebs

Pressemitteilung vom 25.11.2014

Dr. Jens-Uwe Kukla engagiert sich seit Jahren in der Selbsthilfe für die Belange der Kehlkopflosen in Berlin. Für seinen außergewöhnlichen Einsatz wurde er vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Staatssekretärin für Gesundheit Emine Demirbüken-Wegner wird Dr. Jens-Uwe Kukla die hohe Auszeichnung am Mittwoch übergeben.

In ihrer Laudatio hebt Staatssekretärin Demirbüken-Wegner den ehrenamtlichen Einsatz von Dr. Jens-Uwe Kukla hervor: „Nach der Diagnose Kehlkopfkrebs und der medizinischen Behandlung musste Dr. Kukla sein Leben völlig ändern. Er musste lernen, mit dem Sprechventil zu kommunizieren und unterstützte später schnell auch andere Betroffene. Anderen helfen zu können, wurde zu seiner wichtigsten Tätigkeit. Mit der Rückendeckung des Bundesverbandes der Kehlkopflosen baute Dr. Kulka im Laufe der Zeit auch den ‚Selbsthilfeverein der Kehlkopfoperierten Berlin und Umland, Landesverband Berlin‘ auf, dessen Vorsitzender er 10 Jahre lang war. Dr. Kukla hat darüber hinaus Betroffene nicht nur beraten, sondern deren Interessen nach außen in der Fachöffentlichkeit vertreten. Er hat in seinem Leben immer wieder Verantwortung übernommen. Sein Handeln wird bis heute stets von der Überzeugung getragen, dass die Bemühungen um eine Verbesserung der Versorgung und Integration von Kehlkopfoperierten auf eine aktive Beteiligung und auf das Erfahrungswissen der Betroffenen angewiesen ist. Dr. Kukla hat mit seinem großen Engagement zur Struktur und Vielfalt der Berliner Selbsthilfelandschaft mit seinen unterschiedlichen Vereinen, sowie Beratungs- und Unterstützungsangebote von Betroffenen für Betroffene beigetragen. Seinem außerordentlich hohem Maß an ehrenamtlicher Arbeit und Engagement gebührt daher große Anerkennung.“

Dr. Jens-Uwe Kukla war und ist Vorsitzender des Landesverbandes der Kehlkopflosen Berlin e.V., Beisitzer im Präsidium des Bundesverbandes der Kehlkopfoperierten e.V., Patientenbetreuer in Berliner HNO-Kliniken, Patientenvertreter in der AG PET des Gemeinsamen Bundesausschusses und Mitglied im Behinderten-Beirat Berlin.

Die Ordensverleihung findet statt am Mittwoch, dem 26. November 2014, um 10.00 Uhr in der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, Raum 2.019 , Oranienstr. 106 in 10969 Berlin.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind dazu herzlich eingeladen.