Direkt zum Inhalt der Seite springen
Foto Hängeregister

Gemeinsames Tarifregister Berlin und Brandenburg



Eine Tarifanfrage können Sie via E-Mail-Formular vornehmen.

Downloadangebot des Tarifregisters »


Das Gemeinsame Tarifregister Berlin und Brandenburg ist eine seit 1992 bestehende Einrichtung der Länder Berlin und Brandenburg, in der alle Tarifverträge, die in diesen beiden Bundesländern gelten, registriert, ausgewertet und zur Informationserteilung an alle Interessierten bereitgehalten werden.

Nach § 7 des Tarifvertragsgesetzes sind alle Tarifvertragsparteien verpflichtet, den obersten Arbeitsbehörden der Länder, auf deren Gebiet sich ihre Tarifverträge erstrecken, entsprechende Tarifvertragstexte zu übersenden. Dies sind für Berlin die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen und für Brandenburg das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie.

Aufgaben

  • Systematische Registrierung aller in Berlin und Brandenburg geltenden Tarifverträge
  • Auskünfte aus Tarifverträgen und Möglichkeit der Einsichtnahme in Tarifverträge zur Information und Orientierung für alle Interessenten
    - allerdings kein Versand, keine Abgabe, keine Rechtsberatung!
  • Auskünfte an verschiedene Sozialversicherungsträger (z. B. Deutsche Rentenversicherung, Unfallkassen) im Wege der Amtshilfe, um Berechnungsgrundlagen für die Gewährung von Sozialleistungen zu schaffen
  • Übersendung der Tarifverträge an die Landesarbeits- und -sozialgerichte, wo sie Richterinnen und Richtern sowie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten unmittelbar zur Verfügung stehen

Branchen- und Firmentarifverträge

Im bei der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen geführten Gemeinsamen Tarifregister Berlin und Brandenburg sind derzeit fast 77.120 Tarifverträge mit Geltung in Berlin und/oder Brandenburg eingetragen und archiviert, davon sind aktuell rund 26.000 noch gültig.

Etwa 5.830 aktuelle Tarifverträge sind von den Tarifvertragsparteien (Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände) für bestimmte Branchen/Wirtschaftszweige in ihrer Gesamtheit - nicht für bestimmte Berufsgruppen! - abgeschlossen worden (Flächen- oder Branchentarifverträge). Diese Tarifverträge stehen im Gemeinsamen Tarifregister Berlin und Brandenburg geordnet nach derzeit 140 Branchen - von Abbruch- und Abwrackgewerbe bis Zuckerindustrie - zur Informationserteilung zur Verfügung.

Einer Übersicht können alle Wirtschaftsbereiche/Branchen, für die es in der Region Berlin-Brandenburg gültige Tarifverträge gibt, entnommen werden.

Zunehmend schließen die Gewerkschaften auch mit einzelnen Arbeitgebern separate Tarifverträge. Inzwischen verfügen über 3.220 Firmen mit Sitz oder Niederlassung in Berlin und/oder Brandenburg über solche Firmen- oder Haustarifverträge.

Seitenanfang

Was ist in Tarifverträgen geregelt?

Für die einzelnen Branchen und Firmen existieren häufig verschiedene Arten von Tarifverträgen mit unterschiedlichen arbeitsrechtlichen Regelungsgegenständen.

Entgelttarifverträge

Fragen zur Höhe und Zusammensetzung der Vergütungen werden zumeist in separaten Lohn- und Gehaltstarifverträgen oder aber in einheitlichen Entgelttarifverträgen für alle Beschäftigungsgruppen geregelt.

Ausbildungstarifverträge

Ausbildungsvergütungen sind oft in den Entgelttarifverträgen enthalten, zum Teil aber auch in gesonderten Ausbildungstarifverträgen festgelegt. In einer Liste haben wir für Sie Ausbildungsvergütungen der Region Berlin-Brandenburg aus über 120 Branchen zusammengestellt.

Mantel- bzw. Rahmentarifverträge

Arbeitsbedingungen, die nicht unmittelbar die Vergütung betreffen, sind häufig in Mantel- bzw. Rahmentarifverträgen vereinbart. Dort findet man Regelungen zu Fragen wie z. B.:

  • Einstellung und Kündigung
  • Arbeitszeit
  • Zuschläge für Überstunden, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit o. ä.
  • Urlaubsdauer
  • Gewährung eines Urlaubs- und / oder Weihnachtsgeldes bzw. eines 13. Monatsgehalts
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • Leistungs- bzw. erfolgsabhängige Vergütungen (Akkordlohn, Prämien u. ä.)
  • Lohn- und Gehalts- bzw. Entgeltgruppendefinitionen
  • Zusatzleistungen
  • Ausschlussfristen für die Geltendmachung tariflicher Ansprüche
  • Öffnungsklauseln für betriebliche Abweichungen zur Beschäftigungssicherung u. ä.

Spezielle Einzeltarifverträge

Je nach Tarifbereich unterschiedlich werden über einzelne dieser Regelungsgegenstände in manchen Branchen aber auch spezielle Einzeltarifverträge abgeschlossen. So gibt es z. B. separate Tarifverträge zu:

  • Urlaub
  • vermögenswirksame Leistungen
  • zusätzliche Altersversorgung/Entgeltumwandlung
  • Altersteilzeit
  • Vorruhestand
  • Rationalisierungsschutz
  • Weiterbildung/Qualifizierung
  • Kündigungsschutz und Verdienstsicherung
  • Beschäftigungssicherung
Seitenanfang

Wer kann sich auf die Regelungen eines Tarifvertrages berufen?

Die im Gemeinsamen Tarifregister Berlin und Brandenburg bereitgehaltenen Informationen richten sich naturgemäß in erster Linie an diejenigen, die aus für sie einschlägigen Tarifverträgen Rechte und Pflichten herleiten können.

Tarifverträge gelten nicht automatisch für jedes Arbeitsverhältnis!

Arbeitnehmer/innen können sich nur dann auf Bestimmungen eines Tarifvertrages berufen, wenn sie Mitglied der vertragsabschließenden Gewerkschaft und bei einem Arbeitgeber beschäftigt sind, der dem vertragsabschließenden Arbeitgeberverband angehört oder selbst einen Firmentarifvertrag abgeschlossen hat.

Unabhängig von der Gewerkschafts- bzw. Arbeitgeberverbandsmitgliedschaft von Arbeitnehmer/in und Arbeitgeber/in können Tarifverträge aber auch auf alle Arbeitsverhältnisse einer Branche und Region anzuwenden sein, wenn sie durch staatlichen Akt für allgemeinverbindlich erklärt sind.

Von den im Gemeinsamen Tarifregister Berlin und Brandenburg eingetragenen Tarifverträgen sind bis Ende 2013 insgesamt 101 Tarifverträge für allgemeinverbindlich erklärt worden. Informationen darüber, welche Tarifverträge in Berlin und/oder Brandenburg allgemeinverbindlich sind, sind über das Gemeinsame Tarifregister Berlin und Brandenburg jeweils aktuell verfügbar. Darüber hinaus erstellt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales vierteljährlich ein Verzeichnis über die allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge(Externer Link) (unter "unsere Themen - Arbeitsrecht").

Bundesweit allgemeinverbindliche Mindestlöhne gibt es zurzeit für die Branchen Abfallwirtschaft (einschließlich Straßenreinigung und Winterdienst), Aus- und Weiterbildung, Baugewerbe, Dachdeckerhandwerk, Elektrohandwerk, Friseurhandwerk, Gebäudereinigung, Pflege, Steinnmetz- und Steinbildhauerhandwerk, Wäschereidienstleistungen und Zeitarbeit (Übersicht der allgemeinverbindlichen Mindestlöhne).

Neben diesen bundesweit geltenden Mindestlohntarifverträgen gibt es auch allgemeinverbindliche Tarifverträge auf regionaler Ebene, so zum Beispiel den Entgelttarifvertrag für Arbeitnehmer in den Elektrohandwerken der Länder Berlin und Brandenburg sowie den Entgelttarifvertrag für Sicherheitsdienstleistungen Berlin und Brandenburg.

Auch wenn in einem Arbeitsvertrag ganz oder teilweise auf einen Tarifvertrag verwiesen wird, z. B.

* "Auf das Arbeitsverhältnis findet der Tarifvertrag ... in der jeweils geltenden Fassung Anwendung."
* "Der Anspruch auf Erholungsurlaub und zusätzliches Urlaubsgeld richtet sich nach dem Urlaubstarifvertrag ...",

gelten die entsprechenden tariflichen Regelungen unabhängig von der Gewerkschafts- bzw. Arbeitgeberverbandszugehörigkeit von Arbeitnehmer/in und Arbeitgeber/in.
Gleiches gilt, wenn in einem Betrieb ein Tarifvertrag freiwillig auf alle Beschäftigten angewendet wird.
</wiki>

Seitenanfang

Weitere Informationsangebote des "Gemeinsamen Tarifregisters Berlin und Brandenburg"


Der Informationsbestand des Gemeinsamen Tarifregisters Berlin und Brandenburg kann auf vielfältige Weise genutzt werden, so zum Beispiel, wenn Sie als Arbeitnehmer/in für Einstellungsverhandlungen Anhaltspunkte für die tariflich übliche Vergütungshöhe in einem bestimmten Wirtschaftszweig suchen oder sich als Arbeitgeber/in für eine erstmalig beabsichtigte Einstellung einen Überblick über die tariflich geregelten Arbeitsbedingungen in einer Branche verschaffen wollen. Auch Arbeitsagenturen, Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern sowie weitere Interessierte finden hier wichtige Informationen:

  • Aktuelle Ausbildungsvergütungen.
  • Für den unteren Einkommensbereich steht Ihnen mit dem Tarifspiegel "Niedrigentgelte" in der Region Berlin und Brandenburg eine entsprechende Orientierungshilfe zur Verfügung.
  • Übersicht über allgemeinverbindliche Mindestlöhne.
  • Über tarifliche Arbeitsbedingungen (Arbeitszeit, Entgelte, Urlaub/Urlaubsgeld, Sonderzahlungen) in jeweils 40 ausgewählten Branchen geben die Kurzübersichten Berlin und Brandenburg Auskunft.
  • Einige Tarifverträge haben einzelne Tarifvertragsparteien auch selbst in das Internet eingestellt. Eine Übersicht über Tarifinformationen anderer Anbieter haben wir für Sie zusammengestellt.
  • Mögliche Tarifentgelte für ausgewählte Berufe (Bürokauffrau/-mann, Kraftfahrer/in, Call Center Agents, Pflegekräfte, medizinische Berufe) in verschiedenen Branchen und Einrichtungen finden Sie ebenfalls in einer Übersicht.
Seitenanfang

Kontakt

Gemeinsames Tarifregister Berlin und Brandenburg
Oranienstraße 106
10969 Berlin
Raum 3.075
Tel.: (030) 90 28 14 57

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Freitag von 9 bis 12 Uhr
Donnerstag von 14 bis 18 Uhr


Während der Öffnungszeiten haben Sie die Möglichkeit, unentgeltlich in die Sie interessierenden Tarifverträge einzusehen. Die Mitarbeiterinnen des Tarifregisters sind Ihnen hierbei ebenso wie bei telefonischen Anfragen nach Möglichkeit gern mit weiteren Informationen behilflich.

Aufgrund der Vorschriften des Rechtsberatungsgesetzes sind die Mitarbeiterinnen jedoch nicht zur Rechtsberatung befugt. Ebenso können keine Tarifvertragstexte und Kopien aus Tarifverträgen vom Gemeinsamen Tarifregister Berlin und Brandenburg abgegeben werden.

Seitenanfang
Downloadangebot des Gemeinsamen Tarifregisters Berlin-Brandenburg
  • Wirtschaftsbereiche

    Wirtschaftsbereiche laden »

    (Stand: Januar 2014, 158472 Bytes)
  • Kurzübersichten der Berliner Tarifverträge

    Kurzübersichten der Berliner Tarifverträge laden »

    (Stand: Juli 2014, 875678 Bytes)
  • Kurzübersichten der Brandenburger Tarifverträge

    Kurzübersichten der Brandenburger Tarifverträge laden »

    (Stand: Juli 2014, 893754 Bytes)
  • Ausbildungsvergütungen mit Branchenübersicht in den Ländern Berlin und Brandenburg

    Ausbildungsvergütungen mit Branchenübersicht in den Ländern Berlin und Brandenburg laden »

    (Stand: Juli 2014, 590741 Bytes)
  • Übersicht über allgemeinverbindliche Mindestlöhne

    Übersicht über allgemeinverbindliche Mindestlöhne laden »

    (Stand: August 2014, 154284 Bytes)
  • Tarifliche Niedrigentgelte für Berlin und Brandenburg bis 1.400 Euro monatlich

    Tarifliche Niedrigentgelte für Berlin und Brandenburg bis 1.400 Euro monatlich laden »

    (Stand: Juli 2014, 621095 Bytes)
  • Tarifentgelte für ausgewählte Berufe

    Tarifentgelte für ausgewählte Berufe laden »

    (Stand: Juli 2014, 256311 Bytes)
  • Tarifverträge im Internet (Branchen und Berufe) für die Region Berlin-Brandenburg

    Tarifverträge im Internet (Branchen und Berufe) für die Region Berlin-Brandenburg laden »

    (Stand: Juli 2014, 141096 Bytes)

Kontakt

Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen
Oranienstraße 106
10969 Berlin

Stadtplan


Tel.: (0 30) 90 28 - 0
Fax: (0 30) 90 28 - 20 56

Tarifanfrage

Ansprechpartner

Gemeinsames Tarifregister Berlin und Brandenburg
Raum 3.075
Tel.: (0 30) 90 28 - 14 57
Fax: (0 30) 90 28 - 14 44
E-Mail

Öffnungszeiten

Mo., Di. und Fr. 9 - 12 Uhr
Do. 14 - 18 Uhr