Jugendberufsagentur Berlin (JBA Berlin)

motiviertes team zeigt daumen hoch
Bild: © Picture-Factory - Fotolia.com

Die Jugendberufsagentur Berlin kann von allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützt werden wollen, genutzt werden. In jedem der zwölf Berliner Bezirke wurde ein regionaler Standort eingerichtet, um junge Menschen bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche zu beraten und zu unterstützen und ihnen damit eine aktive Teilhabe am Arbeitsleben und der Gesellschaft zu ermöglichen. Die Wege in die Arbeitswelt sollen dabei so gestaltet werden, dass sich gute und nachhaltige Zukunftsperspektiven eröffnen.

Erklärtes Ziel ist es, möglichst jede junge Berlinerin und jeden jungen Berliner zu einem Berufsabschluss zu führen, indem

  • Jugendliche umfassend beraten werden,
  • die individuellen Perspektiven der Jugendlichen geklärt werden,
  • Jugendlichen ein realistisches Qualifizierungsangebot unterbreitet wird,
  • Jugendliche bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss oder im Einzelfall einer nachhaltigen Beschäftigungsaufnahme bei Bedarf begleitet werden.

Die Jugendberufsagentur Berlin steht in allen zwölf Bezirken auch offen für

  • Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen,
  • junge Menschen mit Behinderung,
  • junge Geflüchtete ohne Berufsabschluss sowie
  • Studienabbrecherinnen und -abbrecher.

In den Standorten der Jugendberufsagentur Berlin arbeiten die Akteure eng und gezielt unter einem Dach zusammen, um die Jugendlichen und jungen Erwachsenen umfassend zu informieren und gemeinsam zu entscheiden, wie der individuelle Weg in die Arbeitswelt gestaltet werden kann. Dafür bieten sie die folgenden Leistungen an:

  • Die Agentur für Arbeit: Berufs- und Studienorientierung, Berufsberatung, bewerberorientierte Ausbildungsvermittlung und Förderung.
  • Die Jobcenter: Beratung, bewerberorientierte Ausbildungsvermittlung und Förderung.
  • Die Jugendhilfe: Angebote der freien Jugendhilfe, Jugendberatung und Leistungen der Jugendämter.
  • Die beruflichen Schulen: Berufliche Orientierung und Beratung zu schulischen
    Ausbildungs- und Weiterqualifizierungsmöglichkeiten, Beratung zu schulischen Entwicklungsmöglichkeiten und eine enge Verzahnung mit dem Landeskonzept Berufs- und Studienorientierung, das an den allgemeinbildenden Schulen Beratungsangebote für alle Schülerinnen und Schüler sicherstellt.
  • Die Senatsverwaltung für Arbeit: Die Förderangebote Ausbildung in Sicht, Qualifizierung vor Beschäftigung, Berliner Ausbildungsplatzprogramm, Landesprogramm Mentoring.

Zusätzlich können Erstberatungen zur Schuldnerberatung, psychosozialen Betreuung und Suchtberatung in Anspruch genommen werden.