Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales ist im Bereich der Aus- und Fortbildungsberufe zuständig für die Verfahren zur

Informationen zu den letztgenannten Bereichen folgen auf den nächsten Seiten.

Anerkennungsinteressierte, die eine berufliche Aus- oder Fortbildung im Ausland abgeschlossen haben, aber nicht zu den o. g. Personengruppen gehören, bitten wir, ihre Anerkennungsanträge im Bereich der deutschen Ausbildungs- und Fortbildungsberufe (siehe hierzu das Verzeichnis der Ausbildungsberufe) bei den Berufskammern (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Apotheker-, Ärzte-, Notar-, Rechtsanwalts-, Steuerberater-, Tierärzte-, Zahnärztekammer, Verwaltungsakademie, Zuständige Stelle Land- und Hauswirtschaft) zu stellen.

Die für Sie zuständige Stelle finden Sie unter dem sogenannten Anerkennungsfinder.

Weitere Informationen rund um das Thema „Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse“ erhalten Sie unter folgenden Adressen:

  • Beratung und Information zu Anerkennungsverfahren von ausländischen Berufsqualifikationen in Deutschland: IQ-Netzwerk Berlin
  • Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung (ZEA), Telefon: (030) 6177 64770
  • Hotline zur beruflichen Anerkennung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Telefon: (030) 1815 1111
  • Einheitliche Ansprechpartner Berlin (EA Berlin)
    Über das Onlineportal des EA Berlin haben Sie die Möglichkeit, Ihre Berufsanerkennungsverfahren für reglementierte Berufe – voll elektronisch, online, aus der Ferne – abzuwickeln. Der EA Berlin unterstützt Sie dabei als Verfahrensbegleiter im Rahmen der Berufsqualifikationsrichtlinie (BQRL).