Wertschätzung von Dienstleistungs(fach)arbeit für die Qualität der Dienstleistungen in der Metropolenregion Berlin

In der Metropole Berlin sind die Wirtschaft und der Arbeitsmarkt überproportional von Dienstleistungen geprägt. Rund 84 Prozent der Bruttowertschöpfung in Berlin werden im Dienstleistungssektor erwirtschaftet.

Das Anfang 2014 gestartete und gemeinsam mit dem DGB, weiteren Gewerkschaften und der Wert.Arbeit GmbH entwickelte Projekt prüft die Vereinbarkeit von Dienstleistungen mit den Bedingungen von „Guter Arbeit“. Das Projekt hat Pilotcharakter für Berlin, da auch circa 80 Prozent der Arbeitsplätze der Stadt zum Dienstleistungssektor gehören.

Anknüpfend an diese Ausgangslage wurden folgende vier Ziele in den Mittelpunkt des Modellvorhabens gestellt:

  1. Pflege und Ausbau der Informations- und Transferarbeiten für eine innovative Dienstleistungspolitik im Land Berlin. Schwerpunkt hierbei ist die Vertiefung des öffentlichen Diskurses zu den Themen „innovative Dienstleistungspolitik“, „Dienstleistungsqualität und Arbeitsqualität“ und „Wertschätzung von Dienstleistungsfacharbeit”.
  2. Erweiterung der strategischen und konzeptionellen Arbeiten zur Gestaltung einer innovativen Dienstleistungspolitik im und für das Land Berlin.
  3. Intensivierung der Kommunikation und Vernetzung in der Branche Einzelhandel zum Thema „Balanceorientierte Arbeitszeitgestaltung als sozialer Arbeitsschutz“. Dies beinhaltet auch die Erprobung und Umsetzung entsprechender Arbeitszeitkonzepte in der betrieblichen Praxis.
  4. Unterstützung des Auf- und Ausbaus der betrieblichen und politischen Aktivitäten zum Thema „psychische Belastungen“ in den dienstleistungsgeprägten Arbeitsbereichen der Pharmaindustrie.

Diese Ziele werden auf der Grundlage verschiedener Module verfolgt und umfassen die Bausteine

  • konzeptionelle und strategische Arbeiten
  • Arbeitszeitgestaltung im Einzelhandel
  • psychische Belastungen in der Pharmaindustrie
  • Informations- und Transferarbeit für eine innovative Dienstleistungspolitik.

Mit den „Impulsen für innovative Dienstleistungspolitik in der Metropolregion Berlin“ liegt mittlerweile ein Orientierungsrahmen für eine gestaltende Arbeits- und Beschäftigungspolitik in den Dienstleistungsbranchen vor. Es wurden ferner zahlreiche Handreichungen und Expertisen für einzelne Branchen erarbeitet, die allen Interessierten Unterstützung in der betrieblichen Praxis geben.