Strafen und Bußgelder

Grafik mit dem Schriftzug „Bußgeld“ und einem Warndreieck daneben
Bild: Visual Concepts – Fotolia.com

Die Sanktionen, die wegen Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung drohen, sind vielfältig. Je nach Lage des Einzelfalls kommen hierbei nicht nur Bußgelder (bis zu 500.000 Euro) oder Freiheitsstrafen (bis zu zehn Jahren) in Betracht sondern werden gegebenenfalls auch umfängliche Regress- oder Haftungsansprüche begründet (zu nennen sind hier unter anderem die Haftung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern beziehungsweise Auftraggeberinnen und Auftraggebern für die Abschiebungskosten der bei ihnen illegal beschäftigten nichtdeutschen Staatsangehörigen, der Schadensersatzanspruch des Unfallversicherungsträgers bei Unfällen von Schwarzarbeiterinnen und Schwarzarbeitern oder auch die Generalunternehmerhaftung für Sozialversicherungsbeiträge im Baugewerbe).

Schwarzarbeit