Beschwerdestelle - Beratung und Information betroffener Berliner Arbeitsloser

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales ist gemäß § 7 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch (AG-SGB II) die zuständige oberste Landesbehörde und nimmt daher die ihr gemäß Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) übertragenen Aufgaben in der Umsetzung der Grundsicherung für Arbeitsuchende wahr.

Das Beschwerdemanagement bietet Bürgerinnen und Bürgern eine Anlaufstelle, um über Problemkonstellationen bzw. Konflikte, die im Zusammenhang mit einem Berliner Jobcenter stehen und vor Ort nicht ausgeräumt werden können, zu informieren. Eine individuelle Prüfung hinsichtlich der Zuständigkeit des jeweils konkreten Sachverhaltes schließt sich zunächst an. Jede Eingabe bzw. Beschwerde wird selbstverständlich gleichberechtigt behandelt. Außerdem besteht für Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des Beschwerdemanagements die Möglichkeit, Beratungen und Informationen zu verschiedensten Themenbereichen des SGB II zu erhalten, die Angelegenheiten im Land Berlin betreffen.

Die Arbeitsweise des Beschwerdewesens richtet sich nach den im SGB II verankerten Gesetzesvorgaben für die Jobcenter und unterstützt mit adressatengerechten Informationen dabei, Transparenz in der Umsetzung der Grundsicherung für Arbeitsuchende zu schaffen.

Möchten Sie eine Eingabe/ Beschwerde an die Senatsverwaltung Integration, Arbeit und Soziales richten, so kann dies schriftlich, per E-Mail oder Fax erfolgen.

Allgemeine Beratungen können darüber hinaus auch per Telefon durchgeführt werden.