Barbara Loth (SPD)

Kurzbiografie der Staatssekretärin für Integration und Frauen

Bildvergrößerung: Porträt von Staatssekretärin Barbara Loth
Portrait von Staatssekretärin Barbara Loth Bild: privat

Geboren am 14. Januar 1957 in Duisburg, 2 Kinder

Schule und Studium

1976
Abitur am Reinhard-und-Max-Mannesmann-Gymnasium, Duisburg

1976-1985
Freie Universität Berlin und Referendariat in Berlin, Auslandsstation in San Francisco
Rechtswissenschaften
Erstes und zweites Staatsexamen

Beruf

Seit 1. Juli 2012 Mitglied des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit

Seit 6. Dezember 2011 Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen. Sie ist verantwortlich für die Bereiche Integration, Frauen, Dienstaufsicht des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg und des Arbeitsgerichts Berlin, Antidiskriminierung, Bekämpfung von Rechtsextremismus und Zentrale Dienste.

2011
Stellvertretende Bürgermeisterin und Bezirksstadträtin für Gesundheit, Immobilien und Verkehr in Steglitz-Zehlendorf

2007-2011
Mitglied des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Berlin-Süd, zuletzt Sprecherin der Vertreter Berlins

2007-2010
Mitglied der Trägervertretung des JobCenters Steglitz-Zehlendorf

2006-2011
Bezirksstadträtin für Wirtschaft, Verkehr und Gesundheit in Steglitz-Zehlendorf

2006
Abordnung zur Senatsverwaltung Wirtschaft, Technologie und Frauen

1991 – 2006
Arbeitsgericht Berlin
Richterin

1990
Humboldt-Universität zu Berlin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

1987-1990
Freie Universität Berlin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

1986-1987
Rechtsanwaltskanzlei Loth
Rechtsanwältin

1985-1986
Rechtsanwaltskanzlei Schmidt, Schwerpunkt Arbeitsrecht
Rechtsanwältin