Direkt zum Inhalt der Seite springen
Rathaus Aktuell

Ministerpräsidenten: Wowereit empfing Amtskollegen im Roten Rathaus

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat am Abend des 15. Dezember 2004 im Berliner Rathaus seine Amtskollegen zu Beratungen insbesondere über die Fragen der Reform des Föderalismus empfangen. Die Gesprächen dauerten bis in die Nachtstunden an und wurden am folgenden Morgen fortgesetzt. Am 16. Dezember 2004 sind die Länderchefs am Mittag im Kanzleramt mit Bundeskanzler Gerhard Schröder zusammengetroffen.

Mehr Informationen zur Ministerpräsidentenkonferenz auf den MPK-Seiten.



Am Abend des 15. Dezember 2004: Der bayerische Ministerpräsident und Vorsitzende der Förderalismus-Kommission, Edmund Stoiber, im Louise-Schroeder-Saal des Berliner Rathauses. Rechts im Hintergrund: Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, links von ihm der Chef der Senatskanzlei, Staatssekretär André Schmitz.


Zwei Ministerpräsidenten (v.l.): Brandenburgs Regierungschef Matthias Platzeck und Bremens Stadtoberhaupt Henning Scherf.
 Am Morgen des 16. Dezember 2004: Der Vorsitzende der Ministerpräsidenten-Konferenz Klaus Wowereit. © dpa-Bildfunk


Am Morgen des 16. Dezember 2004: Der Vorsitzende der Ministerpräsidenten-Konferenz Klaus Wowereit.


Sozialdemokratische Ministerpräsidenten (v.l.): Peer Steinbrück (Nordrhein-Westfalen), Kurt Beck (Rheinland-Pfalz), Matthias Platzeck (Brandenburg) und Klaus Wowereit.


Die Ministerpräsidenten im Louise-Schroeder-Saal des Berliner Rathauses.
 Am Mittag des 16. Dezember 2004 erneutes Aktenauspacken - im Kanzleramt (v.l.): Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust, hinter ihm Peer Steinbrück, Hessens Ministerpräsident Roland Koch und Klaus Wowereit. © dpa-Bildfunk


Am Mittag des 16. Dezember 2004 erneutes Aktenauspacken - im Kanzleramt (v.l.): Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust, hinter ihm Peer Steinbrück, Hessens Ministerpräsident Roland Koch und Klaus Wowereit.
 Auf der Pressekonferenz im Kanzleramt: Bundeskanzler Gerhard Schröder und Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber. © dpa-Bildfunk


Auf der Pressekonferenz im Kanzleramt: Bundeskanzler Gerhard Schröder und Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber.