Jubiläum Berlin - Prag: Lebendige Utopien? – „Neue“ Wohnkonzepte im Wandel

10.11.2015

Vor sowie nach der Wende und heute, 25 Jahre später, waren und sind neue Wohnkonzepte für das zeitgenössische Wohnen und den Wohnungsbau gefragt. Doch in den Konzepten des Neuen Wohnens, im Siedlungsbau der späten Nachkriegszeit sowie in heutigen Baugruppen und dem immer lebendigen aber auch in neuen Formen wiederentdeckten Genossenschaftswohnen finden sich utopische und idealistische, gesellschaftliche und architektonische sowie alltagspraktische Ansätze wieder.

Wie sind solche Wunsch- und Zielvorstellungen mit den heutigen Herausforderungen von individuellen, Nutzer-orientierten Wohnungsbau vereinbar?

Die Diskussion befasste sich mit Berlin und Prag als Städte, deren BewohnerInnen über die letzten 25 Jahre eine Vielzahl von Veränderungen im Wohnen, Wohnungsbau und Stadtumbau erlebt haben.

Die Veranstaltung wurde von einer kuratierten Auswahl an Film-Clips bekannter deutscher und tschechischer Filme begleitet und fand in englischer und deutscher Sprache statt.

Die Veranstaltung wurde im Internet live gestreamt.
Live-Streaming

25 years. Living in Change.

Zwei Diskussionen und Filmvorführungen in Berlin und Prag thematisieren die dynamischen Veränderungen von Städten und städtischen Lebens seit dem Fall der Berliner Mauer, in einer erweiterten Europäischen Perspektive. Wie bedingen sich städtebauliche und gesellschaftliche Transformationsprozesse, die sowohl Ausgangspunkt als auch Ergebnis in der Entwicklung der Stadt sind?

“25 Jahre. Living in change” hinterfragt insbesondere die Veränderungen des Wohnens und Zusammenlebens und deren Auswirkungen auf die Genese der Stadt und die Biografien der Menschen. Am Beispiel von Berlin und Prag diskutieren deutsche und tschechische Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Stadtplanung mit Blick auf die aktuelle Situation und Perspektive in die Zukunft. Die Diskussionen werden von Filmsequenzen aus deutschen und tschechischen Filmen begleitet.

Die Prager Veranstaltung fand am 02.11.2015 in der Galerie der Tschechischen Zentren statt, die zweite Veranstaltung am 10.11.2015 in Berlin im bauhaus re use am Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung.

Die Veranstaltungen “25 Years. Living in Change” fanden in Prag und Berlin statt, anlässlich des 25. Jahrestages der Deutschen Einheit und in Bezug auf den 20. Jahrestag der Städtepartnerschaft Berlin-Prag. Die Veranstaltungen sind ein Projekt von zukunftsgeraeusche, gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb).

Termin: 10. November 2015, 19:00-21:00
Ort: bauhaus re use (BHR), Bauhaus-Archiv Berlin, Klingelhöferstraße 14,10785 Berlin
Ansprechpartner / Kuration: Helena Doudova E-Mail, Robert K. Huber E-Mail
Organisationspartner: zukunftsgeraeusche.de

Ablauf
19:00 – 20:30 Podiumsdiskussion mit Filmausschnitten zum Diskussionsthema
20:30 – open Fragen aus dem Publikum

Partner:
Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei
Prager Magistrat, des Institut für Stadtplanung und Stadtentwicklung (IPR)
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Czech Centres (Prague)
Civic Education Centre (Prague)

Flyer 25 Years

PDF-Dokument (184.9 kB)