BGI-Projekttreffen in Vilnius & Baltic Sea Games auf der GameOn

16.11.2019

Baltic Game Industry 04
Bild: © Baltic Game Industry

Premiere für das EU-Interreg Projekt Baltic Game Industry (BGI): Am 16. November wurde auf der Videospielkonferenz GameOn in Vilnius erstmals der Baltic Sea Games Award an Nachwuchsentwickler verliehen. Der Award ist eine Auszeichnung für Videospiele, die von Start-Ups aus den EU-Ländern im Ostseeraum entwickelt wurden. Diesjähriger Gewinner des Awards war das Puzzle-Adventure „Weakless“ von den polnischen Entwicklern Punk Notion. Gewonnen hatte das Spiel zunächst in der Kategorie „Best Art“ und begeisterte auf der Bühne mit einer ausgefallen Art des Storytelling: Hier wechselt der Spieler zwischen zwei Charakteren, von denen der eine blind und der andere taub ist, denn nur im Zusammenspiel kann das Rätsel gelöst werden. „Weakless“ überzeugte schließlich Jury und Publikum und wurde zum „Best Start-Up Game 2019“ gekrönt.

GameOn ist eine der führenden Videospielkonferenzen im baltischen Raum. Am Messeprogramm beteiligte sich das BGI-Projekt neben dem Award auch mit einer spannenden Podiumsdiskussion, bei der Game-Investoren Einblicke in das Thema „Game Investment 101“ gewährten. Organisiert wurden Award und Panel von der BGZ Berliner Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit in enger Zusammenarbeit mit der Deutsch-Baltischen Handelskammer, mit dem Ziel, die Dachmarke “Baltic Sea Games” zu etablieren und zu stärken.
Das Eröffnungskonzert der GameOn, bei dem hauptsächlich Gamemusik gespielt wurde, zeigte die kulturelle Akzeptanz der Game-Industrie über ihre Grenzen hinaus.

Dem Messeprogramm vorangegangen war ein intensives Arbeitstreffen in der litauischen Hauptstadt. In verschiedenen Workshops tauschten sich die BGI-Projektpartner unter anderem über die Umsetzung der lokalen Aktionspläne und die Struktur eines regionalen Inkubatoren-Netzwerks aus. Die Senatskanzlei und das HWWI präsentierten außerdem unterschiedliche Möglichkeiten, das Projekt und die Rahmenbedingungen der Game-Industrie auf europäischer Ebene zu diskutieren.

Berlin ist dem BGI-Projekt, welches durch die BGZ Berliner Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit mbH geleitet wird, im Rahmen seiner Mitgliedschaft im Städtenetzwerk Baltic Metropoles beigetreten. Gut zwei Jahre nach Projektstart sind einige Ziele bereits erreicht und andere auf einem guten Weg, um die Rahmenbedingungen für die Spieleindustrie im Ostseeraum zu verbessern. Der Regierende Bürgermeister setzt sich in diesem Rahmen unter anderem für ein Games-Hub in Berlin ein.

Hier gibt es einen kleinen Zusammenschnitt der Award-Verleihung.