Zum 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen und 75. Jahrestag des Beginns des Warschauer Aufstands

02.09.2019

Das Deutsche Polen-Institut (DPI), die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und die Berliner Senatskanzlei laden Sie und Ihre Freunde zu der folgenden Veranstaltung ein:

Zum 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen und 75. Jahrestag des Beginns des Warschauer Aufstands findet ein Zeitzeugengespräch und eine Buchpräsentation statt.

Montag, den 2. September 2019, 18.00 Uhr
Rotes Rathaus, Festsaal (Rathausstr. 15, 10178 Berlin)

Begrüßung: Staatssekretärin Sawsan Chebli
Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales

Buchpräsentation: Deutsche Besatzungspolitik in Polen 1939-1945.
Eine Leerstelle deutscher Erinnerung?
Präsentation der neuen Veröffentlichung der Bundeszentrale für politische Bildung durch die Herausgeber Dieter Bingen (DPI) und Simon Lengemann (bpb)

Zeitzeugengespräch mit Prof. Dr. Zbigniew Anthony Kruszewski
University of Texas, El Paso, Teilnehmer des Warschauer Aufstands 1944

Moderation:
Prof. Dr. Beata Halicka, Adam Mickiewicz-Universität Posen
Prof. Dr. Dieter Bingen, Deutsches Polen-Institut

Anschließend lädt die Bundeszentrale für Politische Bildung zu einem Empfang ein.
Das Zeitzeugengespräch wird simultan (de/pl) gedolmetscht.

Es wird um Anmeldung bis zum 25. August 2019 gebeten, bitte klicken Sie hier.

Die Einladung können Sie dem folgenden Download entnehmen.

Einladung Buchpräsentation 02_09_19

PDF-Dokument (104.5 kB)