Die Senats-Kanzlei von Berlin

Wir erklären Ihnen wichtige Informationen in Leichter Sprache.

Jeder soll Informationen über Berlin, den regierenden Bürger-Meister
und die Senats-Kanzlei verstehen.
Deshalb haben wir diese Internet-Seite in Leichter Sprache gemacht.
Leichte Sprache dient der Barriere-Freiheit.
Die Schrift ist groß und schwierige Wörter werden erklärt.

Gute Leichte Sprache
Bild: Netzwerk Leichte Sprache e.V.

Texte in Leichter Sprache erkennt man an diesem Zeichen:
Das Zeichen gehört dem Netzwerk Leichte Sprache e.V.
Dafür steht das Zeichen:
Die Informationen in Leichter Sprache wurden nach den Regeln
vom Netzwerk Leichte Sprache e.V. übersetzt.
Menschen mit Lernschwierigkeiten haben die Informationen
auf Verständlichkeit geprüft.

Die Internet-Seite von der Senats-Kanzlei

Info-Zeichen
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Sie sind auf der Internet-Seite von der Senats-Kanzlei.
Hier finden Sie:

  • Informationen zum Bürger-Meister
    und zu seiner Arbeit
  • Informationen zu der Arbeit von allen Mitarbeitern
    in der Senats-Kanzlei
  • Termine und Neuigkeiten
  • Informationen zu Wissenschaft und Forschung
  • Informationen zu der Zusammen-Arbeit mit anderen Ländern
    in der ganzen Welt
  • Informationen zu ehren-amtlicher Arbeit in Berlin
    ehren-amtlich heißt:
    ohne Bezahlung etwas für die Gemeinschaft arbeiten
Grossraumbüro
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Es gibt auf der Internet-Seite auch einen Service-Bereich.
Service ist ein englisches Wort.
Man spricht es so: sör-wis.

Im Service-Bereich finden Sie:

  • alles über die Stadt Berlin
  • Informationen über Arbeits-Möglichkeiten
    in der Verwaltung von Berlin

Der Bürger-Meister

Wählen
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Der Bürger-Meister von Berlin ist der Chef
oder die Chefin

  • vom Bundes-Land Berlin und
  • von der Stadt Berlin
  • und damit auch von der Senats-Kanzlei

Der Bürger-Meister wird durch eine Wahl zum Bürger-Meister.

Regierender Bürgermeister Michael Müller
Bild: Marco Urban

Seit 11. Dezember 2014
ist Michael Müller der
Regierende Bürger-Meister von Berlin.

Redner am Rednerpult
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Die Berliner Abgeordneten wählen den Bürger-Meister für Berlin.
Ein Abgeordneter ist ein Stellvertreter für die Bürgerinnen
und Bürger in Deutschland.
Der Bürger-Meister kann dann auswählen:
Mit diesen Leuten arbeite ich zusammen.
Dabei muss er aber beachten:
Wen die Bürgerinnen und Bürger sonst noch
als Stellvertreter gewählt haben.

Die Senats-Kanzlei von Berlin

Deutschlandkarte mit Flagge
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

In Deutschland hat jedes Bundes-Land
auch noch eine eigene Regierung.
Die Regierung von einem Bundes-Land heißt: Landes-Regierung.
In Deutschland sind 3 Städte auch ein eigenes Bundes-Land:
Hamburg, Bremen und Berlin.
Dort heißt die Landes-Regierung Senat.
Kanzlei ist ein anderes Wort für ein großes Büro.
Die Senats-Kanzlei von Berlin ist also:
Das Büro von der Regierung von Berlin.

Chef
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

In der Senats-Kanzlei arbeiten die Mitarbeiter vom Bürger-Meister
von Berlin.
Die Senats-Kanzlei ist ein Verwaltungs-Büro.
Das heißt:
Die Mitarbeiter unterstützen den Bürger-Meister:

  • bei der Planung
  • bei der Organisation
  • und bei allen politischen Arbeiten für das Bundes-Land Berlin.

Aufgaben von der Senats-Kanzlei

Checkliste
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Das sind die Aufgaben von den Mitarbeitern in der Senats-Kanzlei:

  • Zusammen-Arbeit mit anderen Politikern
  • Zusammen-Arbeit mit den Partner-Städten von Berlin
  • Zusammen-Arbeit mit Europa
  • Presse-Arbeit
    Zur Presse-Arbeit gehört:
  • Artikel und Briefe schreiben
  • sich um die Internet-Seite kümmern
  • Leute über den Bürger-Meister informieren
  • Informationen über Berlin schreiben und weiter-geben
nachdenkliche Frau
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Die Senats-Kanzlei kümmert sich auch um Wissenschaft und Forschung.
Das sind große und wichtige Aufgaben.
Wissenschaft heißt:
Man sammelt alles Wissen über eine Sache.
Man denkt nach und man lernt.

Solaranlage
Bild: Lebenshilfe Bremen e.V. / Stefan Albers

Forschung heißt:
Man will neues Wissen finden.
Man probiert neue Sachen aus.
Oder erfindet Sachen, die bis jetzt keiner kann oder weiß.
Zum Beispiel neue Maschinen oder Technik.

Logo der Caritas Augsburg (CAB)
Bild: CAB - Caritas Augsburg

Übersetzung und Prüfung in Leichter Sprache:
CAB Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation

Logo des Fachzentrum für Leichte Sprache
Bild: CAB - Caritas Augsburg

Fach-Zentrum für Leichte Sprache
Verantwortlich für den Text: Carola Nagel
Telefon: 0821 – 56 06 410
E-Mail: leichte-sprache@cab-b.de
Internet: www.cab-b.de
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache

Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung
Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Atelier Fleetinsel 2013