Städtepartnerschaft Buenos Aires

Buenos Aires
Bild: Ente Tourismo Buenos Aires

Berlin und Buenos Aires sind seit dem 19. Mai 1994 städtepartnerschaftlich verbunden.

Am sichtbarsten ist der Austausch im kulturellen Bereich. Seit jeher gibt es einen lebendigen Austausch zwischen den Opernhäusern und Theatern, zwischen Musikern und Filmschaffenden, im Bereich Tanz, bildende Kunst und anderen Kunstrichtungen. Der am Rio de la Plata beheimatete Tango fasziniert auch in Berlin und hat unsere Stadt zu einer der führenden Tangometropolen weltweit gemacht. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft fand in beiden Partnerstädten unter Mitwirkung zahlreicher Institutionen der „Kulturdialog Berlin – Buenos Aires 2004“ statt. Mit einer Vielzahl gemeinsamer Projekte, Produktionen und Ausstellungen präsentierten sich Berlin und Buenos Aires in der jeweils anderen Stadt. In diesem Zusammenhang wurde auch die “Lange Nacht der Museen” nach Berliner Beispiel in Buenos Aires eingeführt. Sie wurde zu einer wahren Erfolgsgeschichte und ist aus der südamerikanischen Metropole nicht mehr wegzudenken. Viele der damals geknüpften Kontakte haben bis heute Bestand und wirken fort.

Neben den traditionellen Bereichen der städtepartnerschaftlichen Zusammenarbeit wie Stadtentwicklung, Umweltschutz, Verkehr, Wissenschaftskooperationen, Jugendbegegnungen, haben sich die Beziehungen auf den Gebieten der Dezentralisierung, erneuerbare Energien und Mobilität entwickelt. Themen wie soziale Integration und Bürgerbeteiligung spielen eine immer größere Rolle. Die Erfahrungen der Partnerstadt werden durch den Austausch von Best Practices, gemeinsame Seminare und Konferenzen genutzt, um bei Entscheidungsfindungen behilflich zu sein. Dabei geht es nicht mehr nur um rein technische Lösungen, sondern zunehmend um Fragen der Zukunftsfähigkeit, des gesellschaftlichen und kulturellen Wandels.

Eine besondere Bedeutung kommt in den städtepartnerschaftlichen Beziehungen den Themen der Urbanen Erinnerungskulturen und Erinnerungspädagogik sowie Fragen der Identität und des Exils zu.

Einer der Höhepunkte des 15-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft waren die United Buddy Bears auf der Plaza San Martín, die zahlreiche Zuschauer anzogen und zusammen mit Aktionen des Kulturministeriums der Stadt Buenos Aires für Toleranz, Frieden und Verständigung warben. An die 6. Ausgabe der “Noche de los Museos” im November 2009 schloss sich zum Gedenken an den 20. Jahrestag des Berliner Mauerfalls eine spektakuläre Mauer-Domino-Aktion an.

Beide Partnerstädte sind UNESCO Cities of Design, beide Städte ziehen Kreative der verschiedensten Richtungen in ihren Bann und inspirieren sich gegenseitig. Junge Kreative beider Städte präsentieren ihre Produkte und Ideen auf internationalen Design-, Mode- und Musikfestivals.

Ende 2012 sind Berlin und Buenos Aires im Rahmen des Projekts „50 kommunale Klimapartnerschaften bis 2015“, das von Engagement Global gGmbH/Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt wird, eine Klimapartnerschaft eingegangen. Schwerpunkt ist das „Energiemanagement in öffentlichen Gebäuden“. In diesem Zusammenhang beteiligt sich Berlin am Förderprogramm „Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte“, bei dem der Aufbau eines nachhaltigen Energiemanagements in öffentlichen Bildungseinrichtungen in der Stadt Buenos Aires mit einer Bildungskomponente in beiden Partnerstädten unterstützt wird. Weitere Informationen zum Thema Entwicklungspolitik können Sie der Website der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit sowie dem Portal Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik und der Homepage des World University Service – Deutsches Komitee e.V. entnehmen.

2014 bestand die Städtepartnerschaft 20 Jahre. Aus diesem Anlass wurden in Berlin und Buenos Aires eine Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten in unterschiedlichen Bereichen verwirklicht. Die für beide Städte wichtigen Wirtschaftszweige der Creative Industries, Start-ups, Kultur und Tourismus fanden im Jubiläumsjahr besondere Beachtung. Das gilt ebenso für die Klimapartnerschaft, die zum Ziel hat, im Austausch von Know-how in konkreten Projekten gemeinsam innovative Lösungen zu erarbeiten, die dazu beitragen, die urbane Lebensqualität zu sichern.

Geplante Aktivitäten und Ereignisse finden Sie unter Aktuelles. Bereits stattgefundene Ereignisse finden Sie im Bereich Rückblick.