Der Regierende Bürgermeister, Michael Müller, übergab Karin Mölling Bundesverdienstkreuz

PIA, 22.01.2018

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, übergab heute das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an die Virologin, Krebs- und Aids-Forscherin Prof. Dr. Karin Mölling. Die Übergabe erfolgte im Auftrag des Bundespräsidenten.

Müller: „Wissenschaft und Forschung als persönliche Lebensaufgabe sind für Karin Mölling immer auch Dienst am Menschen. Auf ihrem zentralen Forschungsgebiet, der Virologie, hat sie über Jahrzehnte hinweg das Ziel verfolgt, Erkrankungen wie Krebs und Aids besser zu verstehen und aus diesen Erkenntnissen heraus neuartige Therapieansätze zu entwickeln. Diese humane Orientierung spiegelt sich auch in ihrem Bemühen, komplexe wissenschaftliche Sachverhalte dem breiten Publikum zu vermitteln. Frau Professor Mölling ist in ihrem Engagement als Forscherin und Gelehrte eine vorbildliche Persönlichkeit von internationalem Ansehen. Insbesondere das Robert-Koch-Institut und das Max-Planck-Institut für molekulare Genetik sind Berliner Institutionen, die Frau Mölling durch ihre Forschungsleistungen immens bereichert hat. Damit hat sich diese große Naturwissenschaftlerin auch verdient gemacht um den Wissenschafts- und Forschungsstandort Berlin.“

Mölling ist seit 2005 Honorarprofessorin an der Charité und war 2009/10 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin.