Der Regierende Bürgermeister übergab Monika Helbig Bundesverdienstkreuz

PIA, 06.12.2017

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, händigte der früheren Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Europabeauftragten sowie Beauftragten für Bürgerschaftliches Engagement, Staatssekretärin a.D. Monika Helbig, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus. Die Übergabe erfolgte im Auftrag des Bundespräsidenten.

Müller: „Sich für andere engagieren und andere zum Engagement für andere animieren – das ist der rote Faden in der Biografie der Sozialdemokratin Monika Helbig und zugleich Motiv ihrer 2007 zusätzlich zu ihrer Funktion als Berliner Bundesbevollmächtige und Europabeauftragte übernommenen Aufgabe als Beauftragte für das Bürgerschaftliche Engagement. Monika Helbig hat wesentliche Teile des Fundaments gelegt, auf dessen Grundlage wir uns heute politisch und gesellschaftlich um die Förderung Bürgerschaftlichen Engagements in unserer Stadt bemühen. Weit über den Rahmen der damaligen dienstlichen Verpflichtungen hinaus und bis heute im Ruhestand u.a. bei der Arbeiterwohlfahrt hat sich Frau Helbig für Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und das Projekt der sozialen Stadt eingesetzt. Dafür sind die Auszeichnung durch den Bundespräsidenten und der Dank der Stadt mehr als verdient.“