Müller gibt Empfang für neue Auszubildende des Landes Berlin

PIA, 13.09.2017

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat am im Festsaal des Berliner Rathauses einen Willkommensempfang für die neuen Auszubildenden des Landes Berlin gegeben. Ein Grußwort sprach auch der Senator für Inneres und Sport, Andreas Geisel.

Müller vorab: „Mir ist als Regierender Bürgermeister wichtig, die jungen Menschen, die sich beim Land Berlin ausbilden lassen, auch ganz persönlich zu begrüßen. Wir stehen aufgrund des demografischen Wandels mitten in einem massiven Personalwechsel, und die öffentlichen Arbeitgeber müssen auf einem Arbeitsmarkt, der von zunehmendem Fachkräftemangel gekennzeichnet ist, um gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konkurrieren. Und dieser Druck nimmt weiter zu.“

Der Regierende weiter: „Deshalb ist es dem Senat wichtig, dass wir auch selber ausbilden. Bis zum Ende der Legislaturperiode haben wir uns eine Steigerung um 20 Prozent als Ziel gesetzt. Leistungsfähige, gut ausgebildete, motivierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unabdingbar, um den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger der wachsenden Stadt gerecht zu werden. Außerdem ist es etwas Besonderes, beim Land Berlin zu arbeiten. Wie es unsere Arbeitgebermarke ‚Hauptstadt machen‘ signalisiert, können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei uns ihren persönlichen Beitrag zur Gestaltung einer lebenswerten und weltoffenen Metropole leisten.“

Aktuell beginnen 436 neue Auszubildende ihre Ausbildung beim Land Berlin. Darunter sind die drei am meisten nachgefragten Berufe: Verwaltungsfachangestellte/r (237), Justizfachangestellte/r (71) und Gärtner/in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (47). Weiter Berufe, in denen das Land Berlin ausbildet sind u.a. Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste auch in der Fachrichtung Bibliothek, Vermessungstechniker/in, Medizinische Fachangestellte/r und Forstwirt/in. Zum letzten jährlichen Stichtag 15. Oktober 2016 waren im unmittelbaren Landesdienst 2042 Auszubildende beschäftigt. Bezieht man Anwärterinnen und Anwärter und Personen, die Referendariate und Praktika absolvieren, mit ein, dann bildet das Land Berlin insgesamt 9492 Personen aus.